Reise

Deutsche sonnen lieber auf Mallorca

Das Burgenland geht baden. Im Juni blieben 50.000 Betten leer. Aber auch in den anderen Bundesländern sieht es nicht viel rosiger aus. Hier sind die Nächtigungen ebenfalls rückläufig. Allein Wien darf sich über einen Gästezuwachs freuen. Ausgeblieben sind vor allem Italiener, Franzosen und auch unsere »liebsten Nachbarn.« Aber wohin zieht es die Deutschen den Sommer über? Sie fahren nach Berlin. Das besagt zumindest die Studie von »trivago.de«. Platz zwei des Reisetrend-Rankings belegt Palma de Mallorca.

Frei nach dem Motto »Keine Sterne in Athen, lieber Sangria am Ballermann« liegt die Baleareninsel Mallorca ungebrochen im Trend. Neben Palma de Mallorca steht der Ferienort Cala Ratjada an oberster Stelle. Auch an der Adriaküste werden sich die Deutschen tummeln – bevorzugt Rimini. Weiters erfreuen sich Städtereisen gr0ßer Beliebtheit: London, Rom und Paris. Im Juli und August zieht es deutsche Reisende aber bevorzugt in ihre Hauptstadt.

An den Auswertungen ist deutlich abzulesen, dass der Trend zur Reise ins eigene Land geht. Gleich zehn deutsche Ziele sind auf den 50 vordersten Plätzen zu finden. Neben Berlin und Binz dürfen sich ebenfalls das Ostseebad Heringsdorf, Hamburg, München und Sylt auf Gäste freuen.

Die unmittelbaren Nachbarländer dagegen sind weniger gefragt. Wien ist zwar auf den vorderen Plätzen vertreten, begehrter bei den Deutschen sind jedoch Spanien und Italien. Jeweils neun Ziele dieser Länder sind in den Top 50 zu finden. (Foto: Strand von Rimini)

 

One Comment

  1. Gute Forschung. Gut zu wissen, diese Informationen.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*