Sightseeing

Die 5 schönsten Innenhöfe in Eisenstadt

Charme hat es ja schon, das kleine Eisenstadt – doch nicht nur weil es Herberge des bedeutenden Kulturgutes Esterházy und musikalische Wirkungsstätte Haydns ist. Wir haben diese charmante Seite von Eisenstadt nämlich noch ganz anders entdeckt: und zwar in seinen versteckten Winkeln und vor allem verborgen hinter alten und schön erhalten gebliebenen Türen und Toren – da verbergen sich wunderschöne Innenhöfe. Hier sind die schönsten:

Haus der Klangkörperverwaltung und Joseph Haydn Galerie Hauptstrasse 8, Fussgängerzone

Schon wenn man durch das schlichte eiserne Tor geht, ist es als ob man in eine andere Welt hineingeht: alles ist sehr hell in südländisch-weißem Charakter gehalten, Buxbäume und andere immergrüne Pflanzen verzieren diese Oase der Zurückgezogenheit vom persönlichen Alltag, hier und da plätschert ein kleiner Brunnen, in dessen Becken sogar 2 verliebte Goldfische schwimmen. Kleine verwunschene Skulpturen, und das gusseiserne Sommermöbel schaffen eine ganz eigene und sehr angenehme Atmosphäre und am liebsten möchte man den ganzen Tag hier verweilen und den Moment genießen.

Esterházystrasse 37, Esterházysche Kultur-und Immobilienverwaltung, und unmittelbar vor der Bergkirche

Ein schönes Stadthaus das unter Fürst Nikolaus II Esterházy erbaut wurde um 1810, erneuert unter Fürstin Melinda Esterhazy in den Jahren 1991-1993. Geht man durch das alte grüne Holztor und den Durchgang mit Laterne gelangt man in den rechteckigen großzügigen Innenhof, der den Zauber berühmter Villengärten der Toskana vermittelt, mit dem Brunnen in der Mitte und der kleinen Figur, vielleicht aus Granit. Oleander säumen den Hof. Geht man weiter, so gelangt man zu der Rückseite des Innenhofes durch ein großes schmiedeeisernes Tor, ganz im esterházyschen Stil, von dort hat man einen fantastischen Blick über Eisenstadt.

Franziskanerkloster, Haydngasse 31

Der kleine ebenfalls rechteckige Innenhof des Klosters ist zwar nicht so spektakulär wie der des Esterházy-Stadthauses, und auch viel kleiner mit seinem Brunnen in der Mitte, doch es ist der Ort an sich der diesen Zauber hier ausmacht, ein Ort der Stille und der Ruhe. Und wenn man Glück hat, dann hört man den Mönchsgesang ganz leise im Hintergrund, der beruhigend und beschützend über dem Kloster schwebt und man kann sich für einen Moment in der nebenan liegenden Franziskanerkirche in sich zurückziehen.

Haydn Haus

Haydngasse 23

Ganz zufällig entdeckten wir diesen kleinen Innenhof, der im Sommer wunderbar kühl ist. Faszinierend ist hier vor allem das innere weiß gestrichene Tor mit ganz vielen kunterbunten Glaseinsätzen, welches zum eigentlichen Hof führt, in dem sich scheinbar uralte vermooste Steinplatten befinden und hier und da bewegt sich ein Windspiel.

Haydnzentrum Eisenstadt, Haydngasse 21

Und noch ein besonderer Innenhof gleich nebenan. Besonders natürlich zum einen, weil Joseph Haydn persönlich schon bestimmt tausendmal über die alten Steinplatten des Hofes seines eigenen Wohnhauses gegangen ist, aber auch die Gestaltung des kleinen feinen Ortes ist richtig bezaubernd. Kleine Kletterpflanzen ranken sich an den Hauswänden hinunter, der Lavendel duftet vor sich hin und bei einer Tasse guten Kaffees, der mit Liebe von den Haydn-Haus Damen zubereitet wird, kann man das Ambiente genießen und dabei der Musik lauschen.

 

One Comment

  1. Schöner Bericht, nur schade daß fast keine Bilder dabei sind.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*