Sport & Aktiv, Wandern

Lavendelfelder mal von oben


Mai und Juni ist Lavendelblütezeit. In der Provence und auf der ungarischen Halbinsel Tihany. Wer in diesen Monaten einen Besuch am Plattensee plant, sollte die ganze Pracht des Lavendels auch mal von einem höher gelegenen Standort bestaunen. Nämlich vom neuen Aussichtsturm auf dem 216 Meter hohen Apáti-Hügel. Im Turm selbst steigt man nochmals 16 Meter. Das ist für die flache Umgebung ganz ganz weit oben. Gefühlte Höhe fast wie am Großglockner; oder auf der Zugspitze. Man sieht immer von oben hinunter. Der Blick schweift über die berühmte Benediktinerabtei hinweg auf den Plattensee und darüber hinaus. Manch einer meinte schon, er sehe die Kirchenglocken in Balatonföldvár auf der anderen Seite des Sees.

Eine relativ kurze Wanderung vom Tihany-Ort führt über Stock und Stein hinauf zum Bergerl. Der Weg dorthin ist gut beschildert und kaum zu verfehlen! Sie können auch die Pfade von anderen umliegenden Dörfern benützen. Auch die führen hinauf zum Großglockner, ah, oh –  natürlich Apáti-Hügel! Das Panorama um Tihany muss sich auch an allen anderen Monaten des Jahres vor der Provence nicht verstecken.

Tipp

Lavendelfest in Tihany: 24. und 25. Juni 2017
Da können Sie Lavendel von morgens bis abends sogar selber pflücken. Schmucke Säckchen dazu bekommen Sie vor Ort.
Hinweise: Die Abtei liegt ca 2 km von den Lavendelfeldern entfernt – also 25 Minuten zu Fuss. Mit dem Zug von Balatonfüred kommen Sie gut voran. Touristenbusse bringen Sie ebenfalls zu den Plantagen. Weiter führender Link: Balaton Nationalpark
Foto: hazaivadasz.hu

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*