Gesellschaft

Paukenschlag im Tourismus – Mario Baier löst Vertrag auf

Die verflixte “7” – Nach knapp sieben Jahren kündigte Mario Baier, vergangenen Montag, überraschend seinen Vertag mit dem Burgenland Tourismus. Die Mitarbeiter sind geschockt. Sein Vertrag ist erst vor zwei Jahren um weitere fünf Jahre verlängert worden. Mit Ende Februar nun das Aus! Über die genaueren Gründe war bis zum jetzigen Zeitpunkt nichts zu erfahren.

Am  1. April 2010 übernahm er die Geschäftsführung von Gerhard Gucher. Während Gucher als Hans Dampf in allen Gassen auftrat, ließ es Baier etwas ruhiger angehen. Letzten Sommer wurde ihm FPÖ -Landesrat Magister Alexander Petschnig vor die Nase gesetzt. Möglich, daß gerade dieser politische Schachzug Baier am wenigsten schmeckte!

Der Posten wird neu ausgeschrieben.

Mario Baier: »Ich fühle mich nach wie vor sehr wohl im Burgenland. Für meine weitere Laufbahn möchte ich aber dennoch jetzt wieder neue Wege beschreiten«

Viele Projekte wurden unter Baier umgesetzt: der Launch von “Urlaub mit Sonne drin”;  die “Bühne Burgenland” sowie die “Pannonischen Natur.Erlebnis.Tage”. Nicht zu vergessen das Feinschmeckerfest “Gans Burgenland”. Außerdem schaffte man 2016 unter Baier endlich die 3 Millionen Nächtigungs-Hürde zu überspringen!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*