Freizeit & Fun

Schneller! Weiter! Burgenland Extrem

Burgenld_Extrem2016

“Burgenland Extrem” heißt in 24 Stunden den Neusiedler See zu umrunden – laufend, gehend oder einer Kombination aus beidem. 120 Kilometer sind dabei zu bewältigen. 1.700 Teilnehmer starteten früh am Morgen bei Minus 12 Grad Celsius vom Oggauer Gemeindeamt. Das Wetter war gegenüber dem vorigen Jahr sozusagen blendend. Die Sonne strahlte vom Himmel und beflügelte offenbar so manchen Sportler. Leider mussten aber auch einige aufgeben. So der im Vorjahr schnellste “Thomas Bosnjak”. Für ihn war nach 60 Kilometern in Podersdorf Schluss. “Ich habe Muskelkrämpfe im Oberschenkel und muss nun dem Körper eine längere Pause gönnen. Heuer werde ich wohl bei keinem Trail-Run mehr dabei sein”, sagt der sympathische Oberösterreicher.

Die Tour 2016 beherrschte diesmal ein Trio. Für die Umrundung des Sees brauchten Gerald Sancho-Fister aus Finkenstein, Andreas Sageder aus Wien und der Steirer Andreas Fischer knappe 9 Stunden und 30 Minuten. “Es geht nicht darum, wer der Schnellste ist, sondern einfach darum, seine eigenen Grenzen auszutesten”, meint Mitveranstalter Michael Oberhauser. “Dabei sein ist alles!” Das dachte sich auch der Oggauer Bürgermeister “Ernst Schmid”. Er verpasste so wie im Vorjahr die “Schnellsten”, “die Sieger” oder die, die eben vor allen anderen im Ziel ankommen. Aber wie heißt es so schön: “Die Letzten werden die Ersten sein”. Viellleicht schafft es ja der Bürgermeister dann bis 4:30 früh am 23. Jänner 2016. Ansonsten kommt die nächste Chance dem Sieger zu gratulieren erst 2017!

Leave a Comment

Your email address will not be published.