Essen & Trinken

Sieben Tage Wein

Das Burgenland ist weithin bekannt für seine prima Weine. Vinotheken haben sich an vielen Orten niedergelassen: Das “Weinwerk” in Neusiedl, der “Sailer” in Frauenkirchen und so weiter und so fort; nur eben in der Landeshauptadt musste man schon in den “Merkur” gehen, um eine halbwegs gute Flasche “Blaufränkischen” aus Neckenmarkt zu erhalten. Wenn überhaupt. Eines ist gewiss: in so einem Laden gibt es halt auch kein Glaserl Wein zur Probe. Wer kauft schon gerne die “Katze im Sack”!

Aber das ändert sich in Bälde. Jetzt stehen sogar 2 Vinotheken in Eisenstadt kurz vor ihrer Eröffnung: Die eine in der Neusiedlerstrasse, die andere gegenüber dem Schloss Esterházy. Nun findet auch das Rätsel raten um die baulichen Ambitionen der ehemaligen fürstlichen Stallungen gegenüber vom Esterházy ein Ende. In dem Gebäude findet ab Mitte März die  “Burgenland Selektion Vinothek”  ihre Heimat – gestaltet hat die Räumlichkeiten Cordula Alessandri.

120 burgenländische Winzer und 600 ihrer Weine haben hier eine neue repräsentative Bühne. Offene Weine gibt es aus 40 Bouteillen. Wechselnd. Weinregionen stehen periodisch im Mittelpunkt. Die Öffnungszeiten passen sich den touristischen Gewohnheiten an: 7 Tage die Woche. Gute Idee. In der Eisenstädter FUZO spazieren sonntags fast immer mehr Leute herum, als von Montag bis Freitag zu sehen sind.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*