Reise, Sopron, Travelguides

Sopron zwischen Moderne und Tradition

Feuerturm
In Sopron (Ödenburg) befinden sich Bauten aus mehreren Jahrtausenden: Das Forum aus der Römerzeit, die mittelalterliche Burgmauer, Bürgerhäuser aus der Renaissance und dem Barock, gotische und barocke Kirchen. Was historische Gebäude angeht, ist Sopron eine der reichsten Städte. Dies allein durch die Bernsteinstrasse, den von Nord nach Süd verlaufenden Hauptverkehrsweg, der unter anderem Savaria (Szombathely) mit Scarbantia (Sopron) verband. Um auf die antike Vergangenheit zu stoßen, genügt es, einen Ausflug auf den gut ausgebauten und gepflegten Wanderwegen der Lövérek -Berge, die sich über der Stadt erheben, zu unternehmen. Selbst wenn wir nicht in den Museen die antiken  Denkmäler bewundern möchten, nehmen wir wahr, dass wir in der einstigen römischen Provinz, in Pannonien unterwegs sind.

Mit seinen 60.000 Einwohnern ist das heutige Sopron, gelegen am Fusse des  Neusiedler Sees, das Tor zum aufstrebenden Osteuropa. Den Aufschwung der letzten Jahre merkt man vor allem durch die vielen neuen und sehr guten Kaffeehäuser und Restaurants, die sich um den Ring (Várkerület) angesiedelt haben. Auch für Einkaufstouren eignet sich Sopron hervorragend. Die englische Supermarktkette “TESCO” bedient hier eine Filiale am südöstlichen Stadtrand.

Besonders günstig sind in Sopron die Dienstleistungen wie Kosmetiksalons, Fusspflege, Friseur, Massagestudios und Zahnambulatorien. Das wissen mittlerweile nicht nur die Burgenländer, sondern auch viele Niederösterreicher und Wiener zu schätzen, die für ein Wochenende gerne nach Sopron reisen: da heißt es gemütlich und gut Essen gehen und ein wenig die Seele baumeln lassen. In den Kellern, innerhalb der Stadtmauer, kann man den bekanntesten Wein der Stadt, den Kékfrankos (Blaufränkischen) kosten.

ProKulturaPro_Kultura_LogoPro Kultúra
Franz Liszt Konferenz- und Kulturzentrum. Konzerte und Kunst an einer Stelle. Der ideale Veranstaltungsort für Tagungen und Kongresse
Ausstellungen 2016: Munkácsy-Saal bis 21. Februar: “Götter, Menschen, Tote” – die Ägyptische Sammlung des Budapester Museums der Bildenden Künste.
5. Juni – 28. August: “In Bewegung” Robert Capa – Fotoausstellung
Tickets: Franz Liszt Strasse 1, Telefon: +36 99 517 517
mail: jegyiroda@prokultura.hu; www.prokultura.hu

Steinbruch und Felsentheater Fertörákos 2016
17. & 18. Juni: Die Zauberflöte – Oper in deutscher Sprache
2. Juli: Ungarisches National- Volksensemble (Budapest)
8., 9., und 10. Juli: Ich, Leonardo – Showdance – Experidance Theater
22. & 23. Juli: Die Fledermaus – Operette in ungarischer Sprache
12. &13. August: Der Graf von Luxemburg – Operette in ungarischer Sprache
21. August: Operettenabend mit Marika Oszvald, Andrea Zsadon,Tibor Szolnoki
Information: www.barlangszinhaz.hu/de

Pocketguide zum Downloaden

Sopron Tipps

FeuerrturmFeuerturm (Wahrzeichen der Stadt)
Das Wahrzeichen von Sopron – der zylinderförmige Rumpf – wurde auf römischen Fundamentmauern errichtet. Er diente ab dem 13. Jhdt. als nördlicher Torzugang innerhalb der Stadtmauer. Seine heutige Form, den barocken Rundbalkon und den Helm, erhielt der Stadtturm nach der Feuersbrunst von 1676. Der Aufstieg auf den Turm kostet Ft. 1200,-

Grabenrunde, Stadtmauer, Promenade
Die Innenstadt umgab schon zu Zeiten der Römer eine Mauer. Diese wurde im Laufe der Jahrhunderte durch 2 weitere Ringe erweitert. Spazieren Sie entlang der renovierten Grabenrunde, die nicht nur durch Ihre Gestaltung sondern auch durch Ihre Neuigkeiten zum Verweilen einlädt.

Ligneum
Erlebniszentrum, das sich im hundertjährigen botanischen Garten der Universität befindet. Zeitgemäße, kreative und interaktive Ausstellungsräume auf drei Ebenen bieten populärwissenschaftliche und kulturelle Programme rund um den Wald. Di – Sa von 10 bis 17 Uhr
Bajcsy-Zs. u. 4, Tel.: +36 99 518 777; 

Apothekenhaus
Im gelben Gebäude war seit Mitte des XVII. Jahrhunderts die Engelsapotheke tätig und ab diesem Zeitpunkt diente es auch als Wohnstatt für Apotheker- und Arztfamilien. In den Jahren 1966-1967 erhielt hier das Soproner Apothekenmuseum seinen Platz. Neben den alten Geräten der Arzneimittelherstellung gibt es auch Erinnerungen an Volksheilkunde zu sehen! Hauptplatz 2 (Fo tér 2)

Stornohaus
Das barocke Eckgebäude ist eines der schönsten Bauwerke von Sopron. Im ersten Stock präsentiert die Ausstellung die Geschichte der Stadt. Im zweiten Geschoss, in der ehemaligen Wohnung der Familie Storno, sind die von ihnen gesammelten „Schätze” zu sehen.
Hauptplatz 8 (Fo tér 8)

sopronhauptplatzDreifaltigkeitssäule
Eine hervorragende Kreation der ungarischen barocken Bildhauerkunst. Errichtet in den Jahren 1695-1701 aus Dankbarkeit für die Rettung vor der Pest. Das Fundament besteht aus drei Quadersteinen, auf denen die Statuen der Stifter und ihrer Schutzheiligen stehen. Hauptplatz (Fo tér)

Domkirche St, Georg
Die Kirche mit ihrem Hauptschiff und den Kapellen ist über 600 Jahre alt. Erstmals wurde sie 1398 erwähnt. Durch Erweiterungen und Umbauten glänzt sie heute im barocken Stil. Sie besitzt die älteste Glocke in Sopron und die älteste funktionierende Orgel in Mitteleuropa. Szent György u. 7; domsopron.hu

Mariensäule
Sie wurde auf der Stelle der im Mittelalter errichteten Kirche der Maria Muttergottes gebaut, nachdem das Gotteshaus 1632 abgerissen worden war. Dies geschah aus Angst, die Türken könnten aus dem Turm der eroberten Kirche in die Innenstadt schießen. Der achteckige Sockel ist über acht Stufen zu erreichen.

Geisskirche
In dieser Kirche wurden Königinnen und auch ein König gekrönt. Besonders wertvoll sind die Meisterwerke der Freskenmalerei, die spitzbogigen Fenster, sowie Wappen, Aufschriften und Einrichtungsgegenstände, die an zahlreiche wichtige historische Ereignisse erinnern.

Fabricius Haus
Archäologen fanden unter dem Haus Reste eines römischen Bades. Im XIV. Jahrhundert standen auf dem Grundstück zwei Häuser – das hintere der beiden war schon damals zweistöckig. Hauptplatz 6 (Fo tér 6)

Synagoge
Der untere Teil der Új utca war im Mittelalter die Judengasse. Hier sind zwei Synagogen zu finden, die als Museum eingerichtet sind. Die alte Synagoge von 1300-1320 ist eine der ältesten Europas. Sie war das erste Gebetshaus der jüdischen Gemeinde Soprons und vereint einen großen, sich über zwei Etagen erstreckenden Betsaal, einen Frauenbetsaal und das rituelle Bad.

Casta Diva – italienisches Restaurant
An der Várkerület, etwas zurückversetzt zwischen Stadtmauer und Lenk-Durchgang, liegt das neue Lokal. Der Küchenchef aus Italien serviert hier authentische, traditionelle Küche aus der Toskana und Sizilien. So findet man auf der Speisekarte Schweinsmedaillons mit Pancetta und Salbei mit cremiger Polenta, Lammkarree, gegrilltes Rinderfilet, Scampi aus der Pfanne, gegrillte Dorade mit Limonenrisotto, gegrillter Tintenfisch – richtig mediterrane Sommerküche. Auch bei den angebotenen Pastagerichten denkt man mehr an italienisches Ristorante als an Pizzeria, wie man sie sonst hierzulande kennt.
Adresse: Szent György U.11, Tel.: (+36) 30 575 9828
Geöffnet Montag-Freitag: 11 – 23, Samstag-Sonntag: 11 – 23
www.castadiva.hu

Papa Joe – Saloon und Steakhouse
Hervorragende Steaks in sensationell authentischer Wild- West-Atmosphäre. Neben heiß begehrten Steaks kann man zudem aus 100 verschiedenen Whiskies wählen. Wenn man nicht gerade die vielen kleinen und großen Sammlerstücke und Kuriositäten bestaunt, kann man sich im schönen Wintergarten und auf der Terrasse richtig wohlfühlen. Kinderfreundlich!
Várkerület 108, Tel +36 99 340-933, www.papajoe.hu

ElGustoEl Gusto Cáfe & Bistro
Klassischer italienischer Kaffeegenuss trifft vielseitige Küche in modernem Design. Hier kommen alle, die die pannonisch-mediterrane Küche lieben, auf ihre Kosten. Das Angebot reicht vom klassischen Frühstück und einer riesigen Kuchenauswahl über Mittagsmenüs bis hin zu leichten Gerichten und Salaten, aber auch Pizza, Pasta und typisch ungarischen Schmankerl. In unverwechselbarem Bistro-Feeling kann man auf der Terrasse das Leben der Soproner Innenstadt betrachten. Die historische Altstadt ist nur 3 Minuten entfernt. Täglich von 7 – 21 Uhr.
Várkerület 79, Tel.: +36 70 372 3961

Marcipán Sziget 
Kleines Café mit Riesenangebot von exotischem Kaffee. Torten & Kuchen des berühmten Marzipan Herstellers Szamos. Auch online erhältlich: www.szamostorta.hu
Várkerület 98; Tel.: +36 30 270 3066

Gino Konditorei
Familienfreundliche Konditorei und Kaffeehaus auf zwei Etagen, in stilvoller Atmosphäre. Zwei mediterrane Terrassen, Spielplätze für Kinder, hausgemachte Kuchenspezialitäten, Lamborghini Kaffees und italienische Snacks. Mo – So von 8 bis 20 Uhr
Mediterrano Kaufhaus, Lackner Kristóf Strasse 33/A Tel.: +36 99 508 305;  facebook.com/ginocukraszda

LoeverHotel Lövér **** (Danubius Group Hotels)
Das Hotel Lövér ist ein idealer Ort für alle, die gern im Wald spazieren, im Whirlpool oder in der Sauna entspannen oder sich mit Kosmetik und Massage verwöhnen lassen wollen. Das Hotel verfügt über 180 Zimmer, ein Restaurant, ein Café, und ein Wellness sowie ein Beauty Center. Weitere Informationen: www.hotellover.hu/de
Várisi út 4. Tel.: 00 36 99 888 400; mail: info@hotellover.hu
Nützen Sie die Möglichkeit und tanken Sie frische Energie! Probieren Sie die Behandlungen im Wellness & Beauty Center aus, wo Sie sich richtig ausruhen können. Gesichtsbehandlungen, Massagen, Hand- und Fußpflege, Friseur, Salzgrotte… Kurangebote: Heilfasten oder 1000 Kalorien Diät mit 12 Anwendungen und zahlreichen Sportprogrammen. Entspannen Sie sich im Whirlpool oder in der Sauna, erholen Sie sich im Schwimmbecken und genießen Sie im Schönheitssalon im 6. Stock das herrliche Gefühl des Verwöhntwerdens.
Bestpreis: Hotel Lover Sopron, Sopron, Hungary

In der Umgebung

Szidonia CastleSchlosshotel Szidónia
Hotel-Restaurant-Wellness: 8 km südlich des Eszterházy-Schlosses von Fertöd liegt das familiäre, romantische Schloss Szidónia in der Gemeinde Röjtökmuzsaj. Geheimtipp unter Genießern, hervorragende Küche. 50 Zimmer, Wellness auf 1.000 m² mit Schwimmhalle, historischer Park mit Außenpool, Tennis, diverse Beauty- und medizinische Dienstleistungen. Internet, Parkplätze, regionale Weine. Hotelfahrräder. Transfers möglich.
Röjtöki Straße 37, Tel.: 0036 99/544-810 home: www.szidonia.hu
Bestpreis: Szidonia Manor House, Rojtokmuzsaj, Hungary


CASINO Sopron
Ob Roulette, Black Jack oder eines von vielen Spielen an den Automaten, alle finden die passende Unterhaltung im neu eröffneten Casino Sopron. Der Eintritt ist GRATIS, ein gültiger Ausweis ist jedoch notwendig. Eine breite Auswahl an Getränken finden Sie in netter Umgebung an der Bar.
Mo-So von 0 – 24; Lackner K. Str. 33/A Tel.: + 36 99 512 350; www.casinos.hu – Bestpreis

Cosmo Bar – Cocktail – Cáfe – Music – Club
Wochentags in chilliger Atmosphäre bei Cafe Lavazza und Mehlspeisen den Alltag vergessen – am Wochenende mit Freunden feiern. 200 verschiedene Cocktails, tolle Longdrinks und DJ’s.
Öffnungszeiten: Cafe: Mo-Fr 7:30 bis 18:30 Uhr; Sa bis 15 Uhr; Cosmo Bar: Fr. & Sa von 19:30 – 4 Uhr
Vitnyédi u.21, Tel.: +36 30 611 73 92; www.facebook.com/cosmo.bar.16

Sommerrodelbahn
Beliebtes Reiseziel für Schulausflüge, Kindergeburtstage, Firmen- und Familientage. Ein Freizeitvergnügen für Jung und Alt.
Adresse: Sopron, Wienerhügel, zugänglich von dem Hauptweg 84.
Tel.: +36 20/4333-505, www.bobozas.hu

FelsentheaterDas sollten Sie sich nicht entgehen lassen:

  • Fertörákos: Steinbruch mit einer riesigen Säulenhalle, in der jedes Jahr Opernaufführungen stattfinden. Tolle Akustik – Tipp: Vor Sonnenuntergang ein fantastisches Licht-und Schattenspiel (Foto)
  • Schloss Esterháza in Fertöd besichtigen
  • In Deutschkreutz Rotweine verkosten (bekannt für Blaufränkischen)
  • Eine Tour zur Burg Forchtenstein
  • Schifffahrt über den Neusiedlersee (Drescher Touristik). Der Neusiedler See ist neben dem Plattensee einer der wenigen Steppenseen in Europa. Der See liegt sowohl auf österreichischem als auch auf ungarischem Staatsgebiet. Er zeichnet sich durch seinen Schilfgürtel, seine geringe Tiefe und sein mildes und windiges Klima aus.
  • Schlendern durch Eisenstadt mit dem wunderbaren Schlosspark. Eisenstadt, das liebliche Barockstädtchen am sonnigen Südhang des Leithagebirges, ist mit rund 14.000 Einwohnern die kleinste und auch jüngste unter den Landeshauptstädten Österreichs – klein, aber fein…


wabi21WABI – Beauty Center
2 Minuten hinter der österr. Grenze bei Klingenbach liegt das Wabi mit seinem Komplett-Angebot für Schönheit: Friseur, Massage, Maniküre u. Pediküre; Kosmetik, plastische Chirurgie sowie Wellness & SPA: Jacuzzi, Sauna, Salzgrotte, Restaurant, Cafe, Hotel und vieles mehr. NEU: Das 5 D Babykino mit Ultraschalldiagnostik und Frauenarzt.
Beautysalon: +36 99 / 505 750
Allg. Abteilungen: +36 99 / 505 760
Sopron, Bécsi út, home: www.wabi.hu

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*