30 Jahre Paneuropäisches Picknick

Vor 30 Jahren, am 19. August 1989, fand das sogenannte “Paneuropäische Picknick” statt. Eine Friedensdemonstration, wo das Grenztor zwischen dem österreichischem St. Margarethen und dem ungarischem Sopronköhida symbolisch um 15 Uhr nachmittags für drei Stunden geöffnet werden sollte. Über Flugzettel verbreitete sich die Botschaft rasend schnell bis an den Balaton. Über 500 “DDR ler” nutzten damals ihre Chance um in den Westen zu gelangen. Das war der Anfang vom jetzigen Europa!

30 Jahre danach wird es, am 19. August 2019, einen Festakt geben. Die wichtigsten Politiker aus ganz Europa werden erwartet. Neben dem österreichischen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen haben auch Ungarn Staatsoberhaupt Viktor Orban und (Noch-)Bundeskanzlerin Angela Merkel ihr Kommen zugesagt.

Auch ein neues Besucherzentrum soll an 1989 erinnern. Es werden Bilder und Dokumente vom August 1989 gezeigt; die Eröffnung ist für die erste Augustwoche geplant. Ebenfalls zu sehen ist ein Nachbau des Tores, das 1989 von den damaligen DDR-Bürgern „aufgedrückt“ wurde. Der ehemalige Wachturm der Grenzsoldaten dient heute als Aussichtsturm über die Puszta.

Zudem gibt es in Sopron zu dem Thema eine kleine Ausstellung gleich neben dem “Hotel Pannonia” mitten in der Stadt. Gestern erst wurde das Freilichtmuseum dazu der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Zu sehen sind ein paar alte “Trabis”, ein Zollhaus, ein Wachturm und eigene weitere Exponate. Offen täglich ab 10 Uhr.

READ  Fotoausstellung in Frankreich zeigt Bilder von Hans Wetzelsdorfer

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of