Mei Sum heißt Kochen mit Liebe

Haben Sie schon mal einen Feuertopf gegessen? Oder wissen Sie was ein Sushi-Schiff ist? Wenn nicht, dann sollten Sie unbedingt mal im Mei Sum in St. Margarethen im Burgenland vorbeischauen. Hier betreibt Meiwan Miehl seit geraumer Zeit ihr asiatisches Restaurant und Teehaus. Wenn man einmal hier gegessen hat, dann schmeckt man nicht nur eine besondere und ganz eigene Art der fernöstlichen Essenskultur, sondern entdeckt auch schnell, dass hier der Name des Lokals Programm ist: denn Mei Sum heißt Kochen mit Liebe.

Meiwan Miehl stammt direkt aus Hong Kong und ist schon seit 1981 in Österreich, wo ihre Familie in Wien ein chinesisches Lokal betrieben hat. Von hier hat sie auch ihre Leidenschaft zum Kochen und vielleicht auch ein wenig für das Experimentelle. Denn nicht nur von zu Hause aus hat sie viel von der asiatischen, vornehmlich kantonesischen Kochkunst gelernt. Auf ihrer Reise durch die Kulinarikwelt, schaute sie auch in viele andere Kochtöpfe und ließ sich so etwa von der thailändischen, indischen und japanischen Küche inspirieren. So ist es kein Wunder, dass sie in ihrem Restaurant ganz einfach das beste der asiatischen Küche anbietet.

Die Chop Suey-Zeit ist vorbei!

“Du musst mit der Zeit und mit dem Trend gehen. Die Chop Suey-Zeit ist vorbei! Daher biete ich Speisen  verschiedener Herkunft, die auch eine Tradition oder einen Hintergrund haben und chinesische Regionalküchen wie etwa die Sichuan-Küche, auch bekannt als Szechuan-Küche. Charakteristisch ist, dass diese Gerichte eine gewisse Schärfe aufweisen!” Übrigens nicht ohne Grund, wie uns Meiwan weiters erzählt: “Früher gab es keine Heizung, deshalb brauchten die Menschen etwas, das von innen warm macht, um nicht zu sagen einheizt, also etwas Scharfes. So entstanden Gerichte wie der sogenannte Feuertopf. Das ist wie ein Fondue, welches es zu speziellen Anlässen gibt. Bei uns gibt es den Feuertopf jeden Samstag oder auf Vorbestellung. Einfach vorbei kommen und probieren”

Man könnte Meiwan stundenlang zuhören über ihre Kocherfahrung, über die Herkunft von manchen Speisen oder was bestimmte Gewürze und Tees für eine Bedeutung und Wirkung haben, auch in Verbindung mit der Traditionellen Chinesischen Medizin. Diese jahrelange Erfahrung und Vielseitigkeit schmeckt man auch in ihren Speisen. Es schmeckt einfach nach mehr und man hat das Gefühl: hier bekomme ich authentische asiatische Küche serviert! Wir hatten zum Beispiel eine sauer-scharfe Suppe, dann ein Curry Huhn malaysische Art und knusprige Ente Singapur Art. Bitte probieren Sie auch die Meeresfrüchte-Suppe, diese ist was ganz besonderes.

Ich koche leidenschaftlich gerne

“Die Leute von heute wollen eine gesunde Küche. Ich mache sehr viel selber, denn ich koche leidenschaftlich gerne. Zum Beispiel beim Sushi, da kommt es sehr auf einen guten Reis an. Ich bereite auch fast alle meine Soßen selbst zu, ebenso wie die Dim-Sum. Die Gewürze beziehe ich direkt aus China.”

Sushi gibt es übrigens jeden Donnerstag und Freitag. Wer mal alle Sushi-Sorten, die Meiwan zubereitet,  durchprobieren möchte, der bestellt sich am besten ein Sushi-Schiff – ebenfalls eine Spezialität des Hauses. Wird auch gerne für Feste und Feiern bestellt. Allerdings muss man das Sushi-Schiff 2 Tage im Voraus ordern.

Tipp: Da gibt es noch etwas anderes im Mei Sum: denn wer sich fragt, warum da unter anderem Teehaus steht, der sollte unbedingt mal einen Tee bestellen. Denn hier werden wahre Tee-Schätze angeboten, die Meiwan Miehl direkt aus China kommen lässt oder selbst aus Singapur mitbringt, wenn sie wieder mal dort ist. Wie etwa der Rosenblütentee, der Chrysanthementee oder der beste grüne Tee namens Drachenbrunnen Tee.

Offen: Dienstag bis Samstag, von 11 – 14.30 und 17 – 22 Uhr, Sonntag / Feiertag: 11 – 22 Uhr

Info & Kontakt:
Mei Sum – Restaurant, Café und Teehaus
7062 St. Margarethen, Hauptstraße 106
Tel. +43 2680 20484

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*