Nur das Extreme zählt

“Bei schönem Wetter kann ja jeder um den Neusiedler See herumgehen, mit dem Rad fahren oder laufen”, sagt einer der es genau wissen muss, nämlich der König der Trailrunner Thomas Bosnjak. Für den mittlerweile über 40-jährigen Gmundner zählt nur das Extreme. Er läuft hinauf und hinab. Einmal quer durch Mallorca, einmal hinauf auf den Magredi Mountain in Italien. Für ihn sind die 120 Kilometer in 24 Stunden um den burgenländischen Steppensee nur dann eine Herausforderung, wenn es bitter kalt ist, stürmt und schneit und wenn das Wasser aus den Sportschuhen rausquillt. Selbst da umrundet er den See in knapp 10 Stunden.

Schenkt man der Vorhersage glauben, dann gibt es 2019 das ideale Wetter für Bosnjak und seine Sportfreunde.

Am Freitag, den 25. Jänner erfolgt der Startschuss zu bereits 8. Auflage von 24 Stunden / Burgenland Extrem Tour. Dem Original von 120 Kilometern werden nun 2 weitere Varianten hinzugefügt: Start in Apetlon (sind dann 60 Kilometer bis nach Oggau) sowie – anlässlich 30 Jahre Ende des Eisernen Vorhanges – von Hegykö weg. Start und Ziel sind wie immer in Oggau beim Gemeindeamt. Hier gehts zu Anmeldung

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*