Älteste Rebe der Welt ist in Maribor

Maribor, inmitten der vornehmen Weingegend Sloweniens gelegen, verbirgt auch im Innersten seines schönen Herzens einen wahren Schatz, der weltweit einmalig ist: die Alte Rebe. Sie wächst und gedeiht seit mehr als 400 Jahren im mittelalterlichen Stadtkern, und zwar am Ufer der Drau.

Da das edle Gewächs das älteste lebende Exemplar einer edlen Weinrebe in unserer Welt ist, hat es auch 2004 eine Eintragung in das berühmte Guinnessbuch der Rekorde erhalten. Die Stara trta, wie sie slowenisch genannt wird, hat auch schon so einiges mitgemacht: von Witterungseinflüssen aller Art über die  Jahrhunderte hinweg bis hin zur grossen Reblausepidemie im 19.Jhd., hat sie doch alles gut überstanden und erstrahlt heute noch wie eh’ und je in ihrem “alten” Glanz. Die großen, ausgeprägt dreieckigen Trauben haben volle Beeren, die möglichst lange reifen sollen. Sie ergeben den Wein der edlen Sorte Samtschwarzer oder Blauer Kölner, auch Zametovka genannt . Die edlen Tropfen dieses Weines bringen alljährlich einen Ertrag von 35 – 55 kg und werden dann in 2,5 dl – Fläschchen abgefüllt, designt von Künstler Oskar Kogoj.

Übrigens kann man den Weinkeller Vinagora klet, in der der neue “alte” Wein heranreift auch anschauen, und der ist sicher sehenswert. Er ist nämlich mit seinen 20.000 qm und seinen 2,5 km langen unterirdischen Gängen wohl einer der ältesten und grössten Weinkeller Europas und beschreibt auch die Unterwelt Maribors. Im sog. Haus der Alten Rebe gibt es ein Museum anzusehen, wo man auch Weine verkosten und kaufen kann. Und überhaupt steht die Stadt Maribor das ganze Jahr über im Zeichen ihrer Alten Rebe, so gibt es immer wieder ihr zu Ehren Veranstaltungen bis hin zum grossen Festival der Alten Rebe, bei dem im Oktober der Ertrag der Lese gefeiert wird.

Und warum nicht den Besuch der Alten Rebe mit einem schönen Spaziergang an den Ufern der Drau verbinden oder den schönsten Stadtteil Maribors, das Lentviertel anschauen oder, oder und, und, und 😉

Demnächst : das grösste Fest in Maribor – Lentfestival

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments