Gemeinde Pottendorf rettet Märchenschloss

Vier Jahre hat es gedauert bis das Projekt “Sanierung Pottendorfer Schlosskapelle” nun Ende August 2018 abgeschlossen werden konnte. Das Bauwerk im spätgotischen Stil mit seinem romanischen Turm und seinen Ursprüngen aus dem 12. Jahrhundert drohte wie der ganzen übrigen Schlossanlage der endgültige Verfall. Die auffälligsten Erneuerungen der zweijährigen intensiven baulichen Sanierungsphase sind das neue Dach, die Wiederherstellung der vorderen und hinteren Sakristei; der Altarraum wurde von Grafittis befreit und insgesamt wurden 13 von ursprünglich 19 Wappengrabsteine wieder hergestellt und von der vorübergehenden Obhut des Heimatmuseums “Rother Hof” in Pottendorf wieder in die Kapelle verlegt. Auch die Aussenanlage der Schlossinsel wurde erneuert und gepflegt.

Der Altar der Schlosskapelle ist derzeit noch auf der Burg Forchtenstein untergebracht und kommt voraussichtlich im Frühjahr 2019 zurück, wenn das Raumklima im Altarraum der Kapelle besser ist. Aber nichts desto trotz wird die Schlosskapelle auch ohne Altar bereits jetzt schon feierlich genutzt und zwar für standesamtliche Trauungen, wobei die erste mittlerweile schon im neuen Ambiente stattgefunden hat.

Und was passiert mit dem Schloss selbst?

Die Schlossruine soll in ihrem Zustand bleiben, allerdings plant die Gemeinde Pottendorf die beiden stark baufälligen Schlosstürme zu erneuern. In Bezug weiterer Sicherungsmaßnahmen ist eventuell auch eine Aussichtsplattform möglich.

Vielleicht können so weitere Teile des einstigen Esterházy Lustschlosses vor dem endgültigen Verfall bewahrt werden. Auf jeden Fall ist ein Teil des märchenhaften Bauwerks schon mal gerettet. Wobei mit einer Sanierung auch immer ein Stück des Originals und damit seiner Geschichte so wie es die vergangene Zeit hinterlassen hat, für immer verloren geht. Die Schlosskapelle hatte vor seiner Sanierung eine gewisse morbide Schönheit, die die ganze Szenerie des Pottendorfer Schloss ausmacht und den Schlosspark zu dem besonderen macht, was es ist.

Tipp: Jetzt im Herbst ist es nochmal so schön einen Spaziergang durch den Pottendorfer Schlosspark zu machen mit seinem verwunschenen Schloss, wo man ein ganz klein wenig in eine andere Zeit entführt wird.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*