Helmut Parthl: wie schön sie bist

Was gibt’s neues in der Galerie Spielmann? Denkt man sich so, wenn man bei diesem wunderbaren Kleinod im kleinen Ort Walbersdorf, nähe Mattersburg vorbeikommt, da begegnet man einer gelungenen Mischung aus Kunstausstellung, Restaurant und Kunstwerk selbst. Mittlerweile bieten Armella und Johann Spielmann, die ursprünglich aus der Schweiz stammen, schon ganze 18 Jahre lang in ihrer Alten Schule, wie sie ihr kleines entzückendes Galerie-Restaurant nennen, vor allem burgenländischen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit ihre Kunstwerke auszustellen. Und es ist immer wieder spannend was neues zu betrachten und für sich zu entdecken, während man gleichzeitig die Begeisterung für Köstlichkeiten der Schweizer Küche ebenfalls für sich entdeckt.

Spätestens wenn man sich dann kurzerhand auf  www.alte-schule.at mit einem Vorgeschmack der aktuellen Ausstellung hat inspirieren lassen, dann verspürt man doch einen ziemlich grossen Drang die kleinen bunten Bildchen vom Internet auch in Natura und gleich vor Ort zu sehen. So geht es jedenfalls uns.

Derzeit stellt Helmut Parthl seine herrlich verspielt, verträumte Kunst zur Schau, dessen Gemälde mit seinem Mille-Fleurs-Hintergrund nebenbei auch wunderbar in diese Frühlingszeit passt. Seine Motivwahl und dessen Ausführung erinnern ein wenig an Chagall oder auch Picasso und der Titel der Ausstellung “wie schön sie bist” passt nicht nur zur aufblühenden Jahreszeit, sondern beflügeln die Fantasie des Betrachters regelrecht.

Nebenbei kann man dann einen angenehmen Plausch mit “Gourmet-Kurator” Herrn Spielmann führen und kommt dann drauf (und spätestens dann), daß die Alte Schule in Walbersdorf nicht nur einzigartige Einrichtung ihrer Art im gesamten Burgenland ist, sondern daß es auch einfach eine tolle Sache ist, daß es da zwei Menschen gibt, die mit Leib, Seele und Herzblut ein Stück burgenländische Kultur geschaffen haben und noch dazu als Nicht-Burgenländer. Die wohl schönste und einfachste Würdigung dieser künstlerischen Arbeit ist, sich die Wirkungsstätte “Alte Schule” einfach mal selbst anzuschauen. Es lohnt sich, sowohl drinnen als auch draussen!

READ  30 Jahre Paneuropäisches Picknick

Aktuell:

Helmut Parthl, Ausstellung “wie schön sie bist”, noch bis 01.Mai 2011

Ausstellungen in der “Alten Schule” demnächst:

Anna Tinhof-Zapletal

Rolf Langenfass

Kontakt und weiter Infos:

www.alte-schule.at

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of