Kakao macht schön

FairtradeEs ist Zeit…dachte sich Uschi Zezelitsch, Künstlerische Leiterin der Bauermühle in Mattersburg und ORF-Kräuterhexe. Deshalb setzte sie sich vor Weihnachten in den Flieger und verbrachte den Großteil ihres Winters im tropischen Costa Rica. Nach sieben Wochen kehrte sie von ihrer Auszeit zurück und hat was aus der Ferne mitgebracht. Denn es wäre nicht Uschi, wenn sie ihr Gepäck nicht prallvoll gestopft hätte mit jeder Menge Wissenswertes über exotische Heilpflanzen, geheimnisvolle Gebräuche, fremdländische Gewürze und damit ein großes Stück Pura vida.

Um auch die Lieben zu Hause an ihrem neu erworbenen Wissensschatz teilhaben zu lassen, gibt es am 7. März 2014 eine Veranstaltung dazu im “Fair Trade Shop” in Mattersburg. Im Rahmen eines Vortrags vermittelt Uschi die besonderen Eigenschaften von Ingwer, Zimt, Kardamom, Kakao, Argan- und Sesamöl und vielem mehr, sowie auch deren Verwendung in Küche, Kosmetik und Hausapotheke. So manch’ exotisches Geheimnis wird gelüftet werden und Fragen auf den Grund gegangen wie etwa: Mit welcher Geheimwaffe bekämpft Gelbwurz Diabetes und Alzheimer? Warum ist Doktor Ingwer in der Hausapotheke ein gern gesehener Gast und warum macht Kakao schön?

Besonders im Bezug auf die letzte Frage können wir hier schon ein wenig Anreiz geben, um dann bei Uschi mehr über dieses spannende Thema zu erfahren:

Schokolade ist ja oft Fluch und Segen zugleich: zum einen süß, lecker und unglaublich Trost spendend. Zum anderen wünschen gerade figurbewußte Frauen die verführerische Nascherei aus der Kakaobohne oft dahin wo der Pfeffer wächst, vor allem wenn nach dem Winter dann die Hose spannt. Dabei bringt die süße Versuchung sogar Schönheit  – als Inhaltsstoff zahlreicher neuer Beauty-Produkte. Denn auch die Schönheitsindustrie kann die Finger nicht von der Schokolade lassen. Die in der Kakaobohne reichlich enthaltenen Antioxidantien verzögern den Alterungsprozess der Haut und lassen diese straff, frisch und lebendig aussehen. Beauty-Produkte mit Kakaobutter können aber noch mehr: selbst den Haaren verleiht sie neuen Glanz und Geschmeidigkeit. Gerade bei trockenem Haar und auch trockener Haut können die Schoko-Schönheitsprodukte kleine Wunder bewirken, hauptsächlich durch den hohen Fettanteil der Kakaobohne von mehr als 50{b0bbd86789de453432054ae892e9a044ba6f319f644659b13657b08df26e24af}, aber auch durch ihren Reichtum an Vitaminen, Calcium und Mineralien.

Ein persönliches Anliegen ist Uschi Zezelitsch auch die Vermittlung von einer der Philosophien wofür ein Fair Trade Shop überhaupt steht:„Für meine exotischen Rezepte verwende ich gerne die qualitativ hochwertigen Produkte aus Fair Trade Shops,“ erklärt Zezelitsch. „Während meiner Reise hatte ich die Möglichkeit sowohl die ausbeuterischen Bedingungen für Arbeiter auf herkömmlichen Kaffeeplantagen als auch eine biologisch geführte Kakaofarm kennen zu lernen. Nach den Erlebnissen in Costa Rica lege ich noch mehr Wert auf die Einhaltung von Menschenwürde und Umweltschutz bei der Wahl meiner Lebensmittel. Keine Pestizide und faire Entlohnung schmecken einfach besser,“ ist sich Uschi Zezelitsch sicher.

Die Produkte im bunten Weltladen unterstützen die duftende Veranstaltung, bei der sowohl Rezepte vor Ort gemischt als auch Köstliches und Heilendes von den Gästen verkostet und ausprobiert werden darf.

Gewürzworkshop im Fair Trade Shop, am Freitag, 7. März 2014, Beginn: 16 Uhr Mattersburg, Michael Koch Strasse 31, Telefon: 0664/8333 283
Eintritt frei!

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.