Radio Burgenland hört sich gut an

Der Name sagt schon alles: Radio Burgenland. Das hören die Burgenländer eben am Liebsten. Das beweist auch der aktuelle Radiotest für das zweite Halbjahr 2012. Mit einem Marktanteil von 40 Prozent erreicht der Sender die Ohren der Burgenländer am häufigsten. Das heißt, dass von 100 gehörten Radiominuten 40 auf Radio Burgenland entfallen. Insgesamt entfallen auf alle ORF Radios sogar 86 von 100 im Burgenland gehörten Radiominuten.

“Das ist ein Beleg für die Qualität des öffentlich-rechtlichen Senders und seine Nähe zum Publikum. Radio Burgenland ist ein Garant für Qualität und schafft Vertrauen und Orientierung bei den Hörern”, zeigt sich ORF-Landesdirektor Karlheinz Papst erfreut über die jüngsten Zahlen.

Es sind nicht nur die über 35-Jährigen die Radio Burgenland lauschen, sondern auch bei der jüngeren Zielgruppe kommen Musik und regionale Beiträge gut an. In der Altersgruppe zwischen 14  und 49 Jahren erreicht man immerhin einen Marktanteil  von 24 Prozent.

Die Programmschwerpunkte 2013 setzen ganz auf Bewegung und Gesundheit. Prominente Sportler, wie Andreas Ivanschitz konnten für die “Bewegungsinitiative” gewonnen werden. Im Mai geht es dann mit  “Der großen Burgenland Tour” durch alle sieben Bezirke des Landes.

READ  So trinkt die Queen ihren Tee

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of