Violoncello von Paul Anton Esterhazy wiedergefunden

cello2Welcher Ort wäre wohl besser gewählt für solch’ eine musikalische Präsentation, als das stille und vornehme Ambiente der barocken Schlosskapelle im Schloss Esterházy in Eisenstadt.

Am vergangenen Freitag Abend wurde dort von der Privatstiftung ein besonderes Projekt nun der Öffentlichkeit vorgestellt, und zwar ein Violoncello, welches ungefähr im Jahre 1720 in Wien von Anthony Posch, Wiener Hoflautenmacher, erbaut wurde. Das interessante an diesem Cello ist allerdings, neben seines außergewöhnlichen Zustandes, daß man davon ausgehen kann, daß es ungefähr im Jahre 1728 vom damaligen Hofkapellmeister Gregor Werner im Auftrag seiner Durchlaucht dem Fürsten Paul II.Anton und eben für den selbigen angekauft wurde.

Nachdem das Cello sozusagen zufällig und seit Ewigkeiten im Fundus vergraben, entdeckt  und seit 2007 sorgfältig restauriert wurde, erstrahlt es nun wieder in neuem alten Glanz und kann aufgrund seines hervorragenden und dafür sehr ungewöhlichen orignialen Zustandes als Unikat angesehen werden.

Auch von der Klangqualität des Cello konnte man sich an diesem Abend überzeugen, denn der junge und aufstrebende slowakische Cellist Michal Stahel gab seinem Publikum anschließend eine musikalische Kostprobe zum besten. So konnte das historische Instrument  nun mehr oder weniger 300 Jahre später sein musikalisches Revival feiern.

Spätestens dann beim festlichen Dinner im Anschluss, welches im schönen Empiresaal, dem ehemaligen fürstlichen Speisesaal des Schloss Esterházy stattfand, erkennt man das Bestreben der Privatstiftung: zurück zu den fürstlichen Traditionen. Diese werden auch heute noch und wieder, und vielleicht sogar mehr denn je zu Recht geschätzt. Denn dieser besondere Glanz, welches dieses fürstliche Kulturgut und alles was damit zusammenhängt ausstrahlt, so wie z.B. auch das neu restaurierte Cello, spiegelt sich auch gleichzeitig in einer neuen Wertschätzung der direkten Umgebung, aber auch des Neusiedler Sees, und vor allem aber auch der gesamten Region und grenzübergreifend dem weitläufigen Pannonien gegenüber wieder. Und das Land kann diese Werte ziemlich gut gebrauchen.

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.