Weinfeste in Ungarn

Man könnte sagen, je weiter man in Österreich in den Osten kommt, desto besser schmecken die Weine, speziell in der Wachau, im Burgenland und weiter südlich in der Steiermark. Doch wenn man noch ein Stückchen weiter geht in östlicher Richtung, dann befindet man sich in Ungarn. Längst hat sich das Land, welches die Menschen aufgrund von wunderbaren Landschaften, Lebensfreude der Ungarn und ihrer Mentalität lieben, als Weinland etabliert. Und das nicht erst und nicht nur wegen dem Namen Tokajer. Inzwischen hat der Weinbau in Ungarn auch eine große Bedeutung für den Tourismus.

Gerade entlang der Weinstraße Villány-Siklós in Südungarn findet man ein renommiertes Spitzenweingut nach dem anderen angesiedelt, die trockene finessenreiche Rotweine produzieren. Aus Somlo kommen trockene, charaktervolle Weißweine und dann sind da natürlich die kostbaren edelsüßen Tokajer.

In Ungarn gibt es 22 anerkannte Weinbaugebiete mit insgesamt 73.000 Hektar Weinbaufläche. Im Vergleich dazu hat Österreich eine Anbaufläche von 46.000 Hektar verteilt auf insgesamt 18 Weinbaugebiete.

Erstklassige Weine zu bezahlbaren Preisen

Speziell in den 90-er Jahren entwickelten sich Qualität und Vielfalt und mittlerweile gibt es eine hohe Anzahl von Privatkellereien, von denen einige auch internationalen Bekanntheitsgrad erzielten. Längst sind Begriffe wie „Stierblut“ und „Tokajer“ auch in Deutschland bekannt und die Fachpresse zeigt sich begeistert von ungarischen Weinen, die noch dazu ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Bereits für wenig Geld sind ordentliche Rotweine erhältlich, die einen Vergleich etwa zu einem gewöhnlichen Bordeaux absolut stand halten. Einfache Qualitätsweine gibt es bereits zu einem mehr als leistbaren Preis.

Seit zwei Jahrtausenden wird in Ungarn Wein kultiviert, jahrhundertelang waren die besten von ihnen Inbegriff und Vorbild für hochwertige Weine in ganz Europa. Die ältesten erhaltenen Kerne von der Edlen/Echten Weinrebe wurden in Sopron gefunden und stammen von 1300 vor Christus.

70 offene Weinsorten verkosten

Und auch heute noch gibt es Weinbetriebe in Sopron, die jahrhundertealte Weinbautradition pflegen , so wie das Soproner Weinhaus, ungarisch Soproni Borház. Diesen Weinkeller gibt es bereits 300 Jahre und seine Betreiber sind wahre Patrioten. Bei ihnen gibt es “nur” Weine aus der Soproner Gegend, die allerdings an die 100 verschiedene Sorten zählen, von denen es allein 70 offen zu verkosten gibt.

Fährt man von Sopron Richtung Balaton, so kann man vom 3. bis zum 25. August eines der schönsten und berühmtesten Weinfeste am Balaton erleben: die Weinwochen in Balatonfüred. Mit diesem Fest, das auf eine lange Vergangenheit zurückblickt, werden die guten Tropfen des Weinanbaugebiets Balatonfüred-Csopak würdig gefeiert. Drei Wochen lang erwarten die Winzer der Region ihre Gäste in stimmungsvollen Festzelten, die auf der Tagore-Promenade errichtet werden. Kultur- und Folklore-Events am Abend sowie der Volkskunstmarkt am Tag, bilden ein stilvolles Rahmenprogramm.

weitere Weinfeste 2013

  • Hegykö Weinfestival von 17. bis 19. August
  • Köszeg am 26. September 2013
  • Badacsony vom 19.Juli bis 4. August
  • Balatonlelle vom 02. bis 11.  August
  • Hévíz vom 16. bis 20.  August
  • Tapolca vom 14. bis 20.  August
  • Balatonboglár vom 17. bis 20. August
  • Badacsony vom 6. bis  8. September
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.