Apetlon liegt flach

Zugegeben, der tiefste Punkt Österreichs scheint im ersten Augenblick wenig spektakulär. Die 114m über dem Meeresspiegel liefern Apetlon jedoch eine Attraktion, die in der sonst von Bergen gezeichneten Alpenrepublik einzigartig ist.

Vor der Hinweistafel stehend, tauchen erst einmal Zweifel auf, ob die Geometer da wirklich richtig liegen. Blickt man nämlich Richtung Kirchturm, scheint es als ob die von hunderten Graugänsen bevölkerte Wiese doch noch ein wenig darunter liegt. Die Einheimischen wischen jede Skepsis vom Tisch: „Jo, jo, des stimmt scho“.  Mehr von Apetlon …

Subscribe
Notify of
guest
2 Comments
Neueste
Älteste Meist gevotet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.