Hotels zum Verlieben

Mit Blumen oder Pralinen lässt sich zum Valentinstag längst keine Dame mehr verführen. Wer heutzutage guten Eindruck schinden will, der verschenkt ein unvergessliches Wochenende in einem ganz besonderen Hotel. Schön, dass sich unter den 10 Top-Romantikhotels das  “Santini” in Prag und das Hotel Grodek in Krakau befinden. Egal ob Sie sich nun für eines dieser Häuser entscheiden oder zum Beispiel für ein restauriertes Mühlenhaus in der französischen Dordogne, das Herz Ihrer Angebeteten gehört so gut wie Ihnen.

Santini Residence, Prag
Das elegante Hotel Santini Residence bietet neun großzügige Suiten an, in denen Verliebte verträumte Stunden verbringen können. Einige Zimmer verfügen über ein besonderes Highlight: kunstvolle Deckenbemalungen, die die Aufmerksamkeit aller Besucher auf sich ziehen. Die Prager Burg und die Karlsbrücke sind schnell zu erreichen.

Hotel Gródek, Krakau
Die 23 Zimmer des Hauses sind individuell und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Von hier aus können sich die Gäste auf eine Zeitreise in die Vergangenheit begeben. Der beliebte Krakauer „Königsweg“ führt vorbei am Denkmal für die Schlacht von Tannenberg, einem großen gotischen Wehrturm und dem mittelalterlichen Marktplatz.


Hotel 41, London

Gäste des Hotels 41 wohnen in der Nachbarschaft der englischen Königin, denn das luxuriöse Stadthotel befindet sich hinter dem Buckingham Palace. In ruhiger und exklusiver Lage empfängt das Haus seine Besucher mit dem Flair eines traditionellen Londoner Clubs. In der geschmackvoll dekorierten Lounge mit Kronleuchtern und antiken Möbeln genießen Pärchen beim Nachmittagstee die elegante Atmosphäre.


Villa Contessa, Bad Saarow

In malerischer Naturlandschaft gelegen beherbergt das kleine Hotel acht mondäne und liebevoll eingerichtete Zimmer. Highlight für Verliebte: Die Rosen-Spa-Suite mit einer privaten Bio-Farblicht-Sauna und einem Sternenhimmelbett. Wer die Luxus-Suite gebucht hat, kann auf der eigenen Seeterrasse die preisgekrönte Küche des Hauses genießen.

Moulin d’Abbaye, Brantôme (Frankreich)
In einem restaurierten Mühlenhaus an dem beschaulichen Flüsschen Dronne befindet sich das Hotel Moulin d’Abbaye in der charmanten Marktstadt Brantôme. Die Zimmer tragen alle den Namen einer Spitzenweinrebe des Bordeaux und sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet. In der kleinen Stadt in der Dordogne gibt es viel zu sehen: ein gut erhaltenes mittelalterliches Stadtbild, Reste der Stadtmauer und gotische Häuserfassaden in der Rue Joussen.

Amfitriti Paradosiakos Xenonas, Nafplio (Griechenland)
Kleines aber feines Hotel in der schönen Hafenstadt Nafplio. Jedes seiner fünf Zimmer ist individuell, träumerisch verspielt und in einer bestimmten Farbe gestaltet. Handgefertigte Teppiche und antike Möbel verleihen den Räumen ein geschichtsträchtiges Ambiente ohne dabei die moderne Leichtigkeit zu verlieren. Mit Blick auf das Meer von der Frühstücksterrasse aus können die Gäste den Tag auf dem Peleponnes beginnen.

Hotel The Pand, Brügge
Das im Zentrum von Brügge gelegene Hotel empfängt die Gäste mit Kunstgegenständen, Antiquitäten und kostbaren Stoffen. Eine Fahrt über die Reien, die Kanäle in Brügge, ist Pflichtprogramm bei jedem Besuch der Stadt in Flandern. Unter malerischen Brücken hindurch gibt es an den Ufern viel zu entdecken: versteckte Gärten, künstlerische Fassaden und mittelalterliche Häuser. Am offenen Kamin in der Bibliothek des The Pand lassen die Reisenden den Tag harmonisch ausklingen.

Il Cantico della Natura, Magione (Italien)
Das aus massiven Steinen errichtete Gebäude des Hotels Il Cantico della Natura stammt aus dem 16. Jahrhundert und beherbergt zwölf Zimmer und Suiten. Etwas höher gelegen und von Olivenbäumen umsäumt haben die Besucher eine atemberaubende Sicht auf den Lago Trasimeno. Die Zimmer sind mit edlem Mobiliar individuell und gemütlich eingerichtet.


Villa Carona, Carona (Schweiz)

Das Hotel Villa Carona befindet sich im Künstlerdorf Carona im Schweizer Tessin. In einem zweihundertjährigen Patrizierhaus beherbergt das Hotel 18 individuell gestaltetet Zimmer. Ruhe und Erholung stehen in diesem familiär geführten Romantikhotel im Vordergrund. Besonders der Garten des Hauses ist ein kleines Paradies: Hier stärken sich die Gäste beim Frühstück und dem Ausblick auf den Monte Generoso für die beliebte Wanderung von Carona ins malerische Dorf Morcote.

Ca‘n Simó, Alcudia (Mallorca)
Zwischen den Buchten von Alcudia und Pollensa befindet sich das kleine familiengeführte Hotel Ca‘n Simó mit nur sieben Zimmern. In traditioneller mallorcinischer Architektur genießen die Gäste die Annehmlichkeiten von modernem Luxus abseits des Touristen-trubels von Mallorca. Die Umgebung des lebhaften Städtchens Alcudia bietet auch viel Raum für Ruhesuchende: Ob romantischer Spaziergang am kilometerlangen Sandstrand, eine Runde über den nahe gelegenen Golfplatz oder ein Ausflug in die Drachenhöhlen von Porto Cristo.

(Quelle Trivago 02/2010)

Subscribe
Notify of
guest
1 Comment
Neueste
Älteste Meist gevotet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.
Esel-streck-dich

Ich möchte gerne entweder ins Hotel 41 in London oder ins Ca’n Simó in Alcudia/ Mallorca. Vielleicht liest dies hier ja mein Liebster…;)