Katamaran hat endlich Steuermann gefunden

Lange hat die Suche nach einem Betreiber für den “Ruster Katmaran” gedauert. Zuletzt bekam Haubenkoch Alain Weissgerber kalte Füsse. Er ließ das entstehende Restaurant im Ruster Hafenbecken einfach außen vor. Weissgerber kennt die Situation am Neusiedlersee. Weiß um die kurze Saison in Rust genau Bescheid.

Im Winter erbarmt sich der Neusiedlersee für einige Wochen. Friert drauf los; wird zum größten Eislaufplatz Europas; verlängert die Saison. Manchmal. Vielleicht. Der Rückzug von Alain Weissgerber ist geradezu verständlich. Von Mai bis Oktober lässt sich guter Umsatz machen, kann das Restaurant zum Selbstläufer werden. Die restlichen Monate muss man wohl oder übel nach Gästen Ausschau halten.

Nun hat sich der “Katamaran” seinen Steuermann endlich geangelt. Auf das gastronomische Abenteuer lässt sich der Gastronom Anton Polleres ein. Momentan leitet er das Bergrestaurant “Liechtensteinhaus” in 1350m Seehöhe am Semmering. Mit Beginn der Badesaison im April 2011 wird er neben der Sonnenterasse mit Blick auf den Zauberberg, auch das Sonnendeck mit Blick auf die Segelboote am seichten Neusiedlersee manövrieren.

“Ich konzentriere mich nicht ausschließlich auf Touristen. Für mich sind Gäste aus dem Umkreis ganz wichtig. Eisenstadt ist ja nicht weit entfernt. Das Restaurant “Katamaran” bietet zudem genügend Platz für Veranstaltungen und Hochzeiten. Das Konzept, dass beim “Liechtensteinhaus” so erfolgreich umgesetzt wird, kann auch in Rust funktionieren”, sagt Anton Polleres. Von den 22 Mitarbeitern, die er den Winter über am Semmering beschäftigt, braucht er im Sommer nur 6. Mit der Eröffnung des Katamarans wird sich das ändern. Da ist es genau umgekehrt. “Eine weitere Motivation den “Katamaran” zu übernehmen war,  meinen Angestellten eine Vollbeschäftigung zu sichern” gesteht Polleres. Klingt sympathisch – ist es auch!

Subscribe
Notify of
guest
2 Comments
Neueste
Älteste Meist gevotet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.
epoxi

man kann nur daumen drücken und das beste für den neuen wirten hoffen… easy wirds nicht

Peter P.

Na das klingt ja recht vielversprechend. Da könnten Mole West, Seejungfrau usw. ab nächstes Jahr Konkurrenz bekommen, zumindest lagetechnisch! Schaum’ma mal…