Tourismusclub soll frischen Wind bringen

Der Burgenland Tourismus hat nun eine neue Kommunikationsplattform ins Leben gerufen und zwar den Tourismusclub Burgenland. Dabei treffen sich die Vertreter und Mitarbeiter der drei wichtigsten Tourismusverbände im Burgenland, also Burgenland Tourismus, Neusiedler See Tourismus GmbH, sowie Mittel-und Südburgenland Tourismus GmbH zum informativen und innovativen Gespräch. Direktes Ziel der drei Teams des neuen Clubs ist der interne Erfahrungsaustausch und damit die Möglichkeit zur Entwicklung  neuer Ideen. “Denn nur wenn die Vernetzung und Kommunikation untereinander stimmt”, meint Mario Baier, “dann kann daraus auch die Weiterentwicklung des Urlaubslandes Burgenland entstehen.”

Der Tourismusclub soll also frischen Wind in die Destination bringen, damit man mit vollen Segeln gemeinsamen Zielen entgegen steuern kann. Weiters sagt der Chef des Burgenland Tourismus dazu: “Die gesamte Destination muss sich als Einheit betrachten, denn nur so kann eine bessere Zusammenarbeit untereinander und mit Burgenland Tourismus erreicht werden.” Davon soll die gesamte Region profitieren um mit gemeinsamer Stärke mehr Gäste anzulocken.
Dazu eine frische Idee: Ladet doch einmal Touristen, die sich gerade im Burgenland aufhalten, in den Club ein.  Die haben sicher  jede Menge zu erzählen.  So einen Bottich voller Erfahrungen kann der  “Tclub”  gerade in diesen Zeiten gut gebrauchen.

Subscribe
Notify of
guest
1 Comment
Neueste
Älteste Meist gevotet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.
J.Gossy

Diese Aktion zeigt, daß Herr Baier noch weit davon entfernt ist, die touristischen Gegebenheiten und die Mentalität der Agierenden im Burgenland zu kennen. Wenn er diesen Club aber nützt, um einiges davon zu lernen, dann finde ich das in Ordnung.