Das neue Wohnzimmer der Mattersburger

Auch wenn immer wieder mal davon die Rede ist, daß die Innenstadt von Mattersburg aussterbe, seit es die Arena gibt.  Dies hat nun die Eröffnung eines gastronomischen Highlights zum Teil wieder gut gemacht. Herzlich Willkommen Cafe-Galerie Pablo.

Dieses neue Kaffeehaus, das direkt im Zentrum in der Nähe vom Hauptplatz liegt, lädt gerade dazu ein, daß man sich nach dem “shoppen” einen Cappuccino oder eine heiße Schokolade gönnt. Schon allein das absolut stylische Ambiente lohnt, einen Blick hier rein zu werfen. Die Inhaberin des Cafe Pablo, Birgit Malzl, hat das frühere Ladenlokal, wo sich einst ein Einrichtungsgeschäft für Teppichböden und Parkette befand,  komplett umgekrempelt und ihm praktisch ihren eigenen Stil verpasst. Gemütliche Lounge-Ecken, ein wenig Retro-Schick, alles in warmen Farben gehalten mit effektvollen bunten Highlights, gerade so viel wie notwendig ist. Alles in allem fühlt man sich wie in einem durchgestylten Wohnzimmer mit einer tollen Bar als Anlaufstelle.

Im “Pablo” bekommt man aber nicht nur einen guten Kaffee, der Marke Moser übrigens, sondern auch Frühstück (ab 4,50 €), verschiedene Mehlspeisen wie Torten und Schnitten aus der Vitrine sowie Apfelstrudel, Waffeln usw. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es ein recht großes Angebot, angefangen von Toasts über die gute alte Gulaschsuppe bis hin zu Salaten, Würstl und – ganz was Besonderes für die Region – einen Flammenkuchen!

Da die Cafe-Galerie täglich (außer am Ruhetag Montag) von 8 Uhr bis 22 Uhr geöffnet hat, sowie Freitag und Samstag sogar bis 2 Uhr früh’, gibt es hier auch eine gute Auswahl an Cocktails und Long Drinks, Weine von den umliegenden Winzern und Genossenschaften sowie verschiedene Biere. Einen Mojito & Co. gibt es um 6,80 €, der Spritzer kostet 1,80 €. Ein Seidl macht 2,80 €, die Melange kostet ebenfalls 2,80 € und den kleinen Braunen gibt es für 1,90 €.

Warum Pablo?

Und der Name? Spätestens wenn man das Bildnis von einem gewissen Herrn Picasso gegenüber der Bar entdeckt hat, dann hat sich diese Frage von alleine beantwortet. “So, und das Café wird Pablo heißen,” sagte sich die Künstlerin und Kaffeehaus-Besitzerin nachdem sie ihr Kunstwerk fertig gemalt hatte.

Aber wie wiederum der Name schon sagt, verbirgt sich hinter dem Café noch ein weiteres Zuckerl: die Galerie. Die Inhaberin ist wie gesagt selbst Künstlerin. Ihre Bilder sind in den Räumen des Cafés zu bewundern und fügen sich damit quasi als persönliche Note ins ansprechende Ambiente ein. Aber nicht nur das, Birgit Malzl plant für nächstes Jahr auch Bilder im eigens dafür hergerichteten Galerie-Raum im Café Pablo auszustellen. Und zwar nicht nur ihre eigenen sondern auch die von ihren Künstlerkollegen. Da macht Frau Malzl mit ihrem Pablo dem echten Pablo aber alle Ehre!

Kontakt:
Cafe-Galerie Pablo
Judengasse 13-15
7210 Mattersburg, Tel:+43 664-14 15 713

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.