Den ganzen Tag frühstücken

Für alle, die vielleicht gerade eine heiße Partynacht am Neusiedler See durchlebt haben, empfielt sich am Morgen danach unbedingt einen Besuch beim Seecafé in Podersdorf zu machen. Dort gibt es ein tolles Frühstück in allen erdenklichen Variationen und das übrigens den ganzen Tag lang, also auch für Spätaufsteher. Und am besten lässt sich das auf der Terrasse genießen.

Diesen kleinen Luxus kann man sich nicht nur als Urlauber gönnen, sondern auch als Einheimischer hier im Seecafé, das nur einen kleinen Durchgang entfernt vom See, direkt am Radweg liegt. Beim Frühstück kann wählen zwischen klein, französisch, kontinental oder vital. Und neben diesen gängigen Sorten gibt es auch die mediterrane Variante oder Tomate Mozzarella sowie ein extra Frühstück für Kinder. Und bei 5,80 € für ein Frühstück (das „Kleine“ kostet 3,80 €) kann man absolut nicht meckern!

Mittlerweile ist Maria’s Seecafé ja schon ein richtiger Geheimtipp und zwar nicht nur für diejenigen, die ein gutes Frühstück in entspannter Atmosphäre auf der Terrasse schätzen, sondern auch die hausgemachten Kuchen. Die gibt es täglich frisch und immer wieder neu und anders. Neben Mehlspeisen, Kaffee-und Teespezialitäten und Eis, bietet das Seecafé aber auch coole Drinks und Cocktails zum Beispiel für einen entspannten After-Work. Für den Snack zwischendurch ist auch gesorgt mit leckeren Brötchen, Toasts oder Bruschetta.

Wir machen Gastronomie mit Leidenschaft

„Frische tut einfach gut! Das schätzen auch die Gäste und sind immer wieder über den frischen Geschmack der Zutaten begeistert, wenn sie zum Beispiel entdecken, daß da in der Torte ja echte Zitrone drin ist.“ Über diese Reaktionen ist auch die Gastronomin selbst sichtlich begeistert. Die ehemalige Besitzerin vom Largo in Neusiedl am See ist hier in Podersdorf mit ihrem Seecafé ab 2012 mit einzigartigem Konzept voll durchgestartet.

Dass das hier im Seecafé alles so gut schmeckt, hat natürlich auch seine Gründe. Der allererste und wichtigste überhaupt ist, dass die Betreiber Maria und Michael Bauer, Gastronomie mit Leidenschaft machen. Hinzu kommt die große Liebe zum Essen und zu den Nahrungsmitteln selbst: „Ich esse einfach gerne Mehlspeisen und tüftle gerne herum!“ Aus diesen Tüftlereien, wie es Maria liebevoll nennt, entstehen dann die tollsten Sachen.

Das Beste aber sind die vielen guten einzelnen Produkte, die hier in der Seecafé-Küche für die Kreationen verwendet werden. Zum größten Teil stammen sie alle aus der Region oder werden selbstgemacht, wie etwa die Marmeladen. Und wenn nicht, dann werden sie zum Beispiel extra vom Naschmarkt in Wien geholt, wie die Oliven. Wenn man auf der Sonnenterrase des Seecafés sitzt, kann man übrigens dem Gemüse in Nachbars Garten beim Wachsen zusehen, welches dann auf dem eigenen Teller landet. Und die Kräuter kommen aus dem Kräutergarten.

Bleibt noch eine Frage: „Fahr‘ ma auf a Frühstück zu der Maria nach Podersdorf ins Seecafé?“ Jederzeit!

Kontakt: www.seecafe-podersdorf.at

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*