Gruseln leicht gemacht

KuerbisWer an Halloween noch nix vor hat, für den haben wir hier ein paar nette Tipps, wo man sich schön gruseln und dabei jede Menge Spaß haben kann. Egal ob mit Familie oder Freunden, drinnen oder draußen – Halloween ist gerettet. (update October 2015)

Happy Halloween im Family Park St. Margarethen – 30.10. bis 1.11.2015, täglich ab 11 Uhr
Heuer öffnet der Familypark in St. Margarethen wieder zu Halloween seine Pforten. Drei Tage lang kann man sich im Park bei Tag und Nacht gruseln, schauern und schlottern – und dabei natürlich auch jede Menge Spaß haben. Geboten werden: zahlreiche Show-Acts, Balloon modellieren, Kinderschminken, viele gruselige Überraschungen und Attraktionen im ganzen Park. Verkleidung erwünscht!  Ticket-Info: www.familypark.at

Sebastians Geisterchenfest in der Schuh-Mühle in Schattendorf am 31. Okt. ab 16 Uhr
Geschichtenwanderung, Gespensterbuffet und Tombola mit Kräuterhexe Uschi Zezelitsch und dem “fliegenden Bienenkorb.”
Eintritt freie Spende.  Mehr Informationen findest Du hier: www.facebook.com/uschi.zezelitsch

Willi will sich gruseln in der Bauermühle Mattersburg – Freitag, 31. Oktober 2015, ab 16 Uhr
Halloweenfest für Kinder mit dem Kindertheater Theaterlabor, Beginn: 16 Uhr, Eintritt frei, Infos: Marlene Spuller 0664/884 951 78

Halloween im/am/um den Turm heißt es in Breitenbrunn
Geister und Hexen kommt zum Wehrturm in Breitenbrunn. Super wäre wenn alle ganz gruselig daherkommen! Treffpunkt ist direkt beim Wehrturm. Dauer ca. 1 Stunde. Kinder unter 5 Jahre bitte nur in Begleitung der Eltern. Beginn um 18 Uhr, Datum ist ja bekannt. 🙂

Halloween – die Nacht des Grauens
Disco P2 in Mattersburg am Samstag, 31. Oktober, ab 21 Uhr
Alle, die mit einer Halloween Fratze bis 23 Uhr in der Disco eintreffen, erhalten einen 10 Euro Getränkegutschein!

Höllenparty in der Aren Nova in Wiener Neustadt
Hinweis: Unter 16 Jahren kein Eintritt. Beginn 20 Uhr.

Halloweenparty im James Dean, Eisenstadt
Freier Eintritt in der Maske bis 24 Uhr, Halloweenblut gibt’s um 3 Euro, Zombiecocktail um 5 Euro und das die ganze Nacht.  

HalloWein am 31. Oktober 2015 in St. Margarethen
Ohne Kostüm, ohne Bonbons, dafür mit süßem und trockenem Wein, geht es traditionell in St. Margarethen zum “Tag der offenen Kellertür”.
Von 15 bis 21 Uhr können Weine nach Belieben verkostet werden. Der Preis dafür: 25,– Euro. Dafür gibt es obendrauf einen Weineinkaufsgutschein im Wert von 10.– Euro, der bei jedem teilnehmenden Weingut bis zum 31. Dezember 2015 eingelöst werden kann!

Supertipp

Zombies und die Schwarze Kaiserin – die größte Halloweenparty im Wiener Prater
Horror-Erschrecker, Special DJ-Line, Halloween-Parade durch den Prater und eine riesige, brennende Statue, der “Burning Calafati” – so präsentiert sich der Wiener Prater zu Beginn der Wintersaison von seiner schönsten und zugleich gruseligsten Seite. Mit Kinderschminken, Kürbisanmalen und Gruselgeschichten in Kolariks Praterfee beginnt der Nachmittag für die jüngeren Gäste. Um 18 startet dann  die Halloween Parade. Wer nicht genug bekommt, kann ab 22 Uhr im “Dome” weiter das “Grauen” verbreiten. Link: Prater Halloween.

Der perfekte Kürbis für “Hallows’ Eve”!

Bevor du mit dem Schnitzen beginnst, besorge dir einen großen Kürbis mit flachem Boden. Der rollt nicht und lässt sich leichter aushöhlen als ein kleinerer.

Schneide den Deckel oben in einem Zickzack-Muster groß genug ab, sodass du mit der Hand locker in den Kürbis kommst. Auf diese Weise sitzt der Deckel schön fest auf dem Kürbis. Lasse den Kürbis-Stengel auf jeden Fall dran. Der ist als Griff zum Auf- und Zumachen sehr nützlich.

Entferne das Fruchtfleisch. Dazu kannst du einen Eisportionierer oder einen Suppenlöffel nehmen. Vergiss dabei nicht das Fruchtfleisch auch vom Deckel zu entfernen. Lasse den Kürbis einige Tagen trocknen. Je trockener der Kürbis ist, desto weniger anfällig ist er für Schimmel.

Halte beim Schnitzen den Kürbis zwischen den Beinen. Es ist einfacher, wenn das Gesicht auf dich zeigt. So hast du das Muster immer im Blick. Mit einem Filzstift oder einem spitzen Messer die Schnittführung vorzeichnen. Verwende für ausgefallene Designs verschiedene Werkzeuge: Messer, Säge, Bohrer und was sonst so alles aus Papas Werkzeugkiste zu gebrauchen ist. Damit gelingt dir eine echt gruselige Fratze.

Du kannst die Schnittkanten mit einer fetten Creme einschmieren. Das hält die Feuchtigkeit fern und dichtet ein wenig ab. Wenn der Kürbis nach ein paar Tagen schrumpft, kannst du ihn für maximal 8 Stunden ins kalte Wasser stellen. Das wirkt wie eine Frischzellenkur.

Streue ein wenig Zimt auf den Deckel. Wenn die Kerze brennt, riecht deine Laterne wie ein Kürbis-Gewürzkuchen.

Gib eine Kerze oder ein Teelicht in den Kürbis. Lege den Deckel drauf. Warte einige Minuten. Nimm den Deckel ab und mache dort wo der Deckel angeschwärzt ist ein kleines Loch. Das wirkt wie ein Rauchfang und die Kerze bekommt genügend Luft. Du kannst aber auch eine Taschenlampe als Lichtquelle in den Kürbis geben.

Bester Tipp:
Damit die Fratze noch gruseliger wirkt, gib rotes Seidenpapier hinter Augen, Nase und Mund ins Innere des Kürbisses. Du kannst das Papier mit Reisnägel festmachen. So leuchtet  dein Kürbis schaurig rot in die Halloween Nacht.

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments