Haydn zwischen Oleandern und Skulpturen

Die  Konzertreise “Eisenstadt klingt” gibt es nun erstmals in den wunderschönen Innenhöfen ausgewählter Eisenstädter Altstadthäuser.  Diese historischen Gebäude sind normalerweise nur den Hausbesitzern zugänglich. Am 4. Juni 2011 ab 11 Uhr spielen dort Studierende des Joseph Haydn Konservatoriums.

Die Veranstaltung beginnt mit der feierlichen Enthüllung einer Haydn-Gedenktafel am ehemaligen Wohnhaus des Komponisten in der Hauptstraße 24.  Die Festreden dazu werden von Landesrat Helmut Bieler, Bürgermeisterin Andrea Fraunschiel sowie Intendant der Haydn Festspiele Eisenstadt Prof. Dr. Walter Reicher gehalten.

Danach wird alle vierzig Minuten in einem dieser Innenhöfe/Gewölbe ein Konzert mit musikalischem Focus auf Joseph Haydn zu hören und genießen sein. Nebenher ist aber auch für den kulinarischen Genuss gesorgt. Ausgewählte Winzer aus Eisenstadt und der Region werden ihre Weine in den einzelnen Häusern anbieten. Mit dem Kauf einer Eintrittskarte können alle acht Konzerte besucht werden.

Die Innenhöfe/Gewölbe sind jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn geöffnet!

DAS PROGRAMM IM DETAIL:
11.00 – Enthüllung einer Gedenktafel am ehemaligen Wohnhaus Joseph Haydn
11.40 –  Konzert im Orgelbauerhaus, Hauptstraße 22
12.20 – Konzert im Haus der Ärztekammer, Hauptstraße 27 13.00 Uhr Konzert im Haus Berghofer, Hauptstraße 19
13.40 – Konzert im Haus Janisch, Hauptstraße 14
14.20 – Konzert im Haus Pinczolits, Hauptstraße 8 15.00 Uhr Konzert im Haus Kohl, Hauptstraße 47
16.40 –  Konzert beim Senatsbüro des Europ. Weinritterordens, Hauptstraße 40
17.20  – Konzert im Haus Rákóczi Tombor- Tintera, Hauptstraße 33

VERANSTALTER, KARTEN UND INFOS:
Europ. Weinritterorden: senat@weinritter.at, 02682/64446
Haydn Festspiele Eisenstadt: office@haydnfestival.at, 02682/61866
Tourismusverband Eisenstadt: info@eisenstadt-tourismus.at; 02682/67390
Sowie am Tag der Veranstaltung in allen mit wirkenden Häusern!

READ  Jiddischer Humor

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of