Die 7 kuriosesten Museen im Burgenland

Laut Museumsdatenbank der Burgenländischen Landesregierung gibt es im Burgenland 75 Museen. Es ist schon erstaunlich, was man da so alles findet oder wo man einfach nur verblüfft ist, daß es von der ein oder anderen Utensilie sogar ein  Museum gibt. Hier unsere Favoriten:

1. Museum für Bratenwender und Turmuhren in Aschau. Neben der Turmuhrensammlung gibt es 14 verschiedene Bratenwender vom 17. bis zum 19. Jhdt. zu begutachten.

2. Europäisches Hundemuseum in Klostermarienberg – leider GESCHLOSSEN! Allerdings kann man die Exponate laut Homepage ab Sommer 2014 in den Räumen des ÖKV-Gebäudes (Österreichischer Kynologenverband – Dachverband der Österreichischen Hundeverbände und Hundevereine)  in Biedermannsdorf besichtigen.  Beschreibung: die einzige öffentlich zugängliche Sammlung, die „dem besten Freund des Menschen“ gewidmet ist. Die gemeinsame Geschichte von Mensch und Hund ist (war) das Hauptthema des Museums.

3. Pannonisches Brotmuseum in der Bäckerei Gradwohl in Bad Tatzmannsdorf- das Museum in der Konditorei.

4. Brettersäge in Lockenhaus – für denjenigen, der schon immer alles darüber wissen wollte wie man Bretter und Baumstämme richtig durchsägt! Kontakt: Telefon: +43 2616 2672,  Haupstraße 93, 7442 Lockenhaus

5. Erstes Österreichisches Radiomuseum in Bad Tatzmannsdorf – zu sehen gibt es 400 verschiedene Radios. Sehr authentisch, denn schon bei der telefonischen Voranmeldung hört man laute Radiomusik mit: “…tut mir leid, ich habe Sie jetzt nicht verstanden, unser Radio war so laut!” Gegen Voranmeldung zu besichtigen.

6. Burgenländisches Auswanderermuseum in Güssing – Amerikaauswanderer… Burgenländer in einem fernen Land, wow!

7. Erstes Burgenländisches Brauereisouvenirmuseum – Bierarium (Foto) in Oberwart – allein wegen dem Namen kommt dieses Museum in die Topliste, aber auch wegen der sage und schreibe 3500 Bieröffner, eine der grössten Sammlungen dieser Art weltweit, wegen der 7000 Bierdosen und der mehr als 1000 Bierkrüge und Gläser.

Unser kurioser Museums Tipp in Sopron:

Besuchen Sie doch mal das Steakhouse Papa JOE in Sopron dort gibt es nämlich sogar mehrere kuriose Sammlungen, z.B. die grösste Visitenkartensammlung in der Gegend oder auch Colaflaschen von überall auf der ganzen Welt. Überhaupt ist das ganze Lokal ein einziges Museum und es gibt alles Mögliche aus dem Wilden Westen zu entdecken – und die Steaks sind obendrein sehr gut und sehr authentisch!

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments