Radtrend 2010: Elektro Bikes

Gerade richtig zum Saisonstart jetzt im Frühjahr konnte man sich auf der Radmesse bei Radsport Waldherr in Podersdorf so richtig einen Gusto holen, um sich nach dem langen Winter wieder aufs Radl zu schwingen und die ersten warmen Sonnenstrahlen in der Natur zu genießen. Wir haben uns auch von tollem Rad-Design und modernster Fahr-Technik beeindrucken lassen…

Der Renner der Saison ist nach wie vor das E-Bike: E-Bike steht für Elektro-Fahrrad und wird als Oberbegriff für alle Fahrräder mit elektronischem Antrieb verwendet. Es gibt zwei verschiedenen Formen elektrischer Motorleistung: den Antrieb, der per Drehgriff geregelt wird und auch ohne Tritt in die Pedale funktioniert – ähnlich wei bei einem Elektromofa. Und den Antrieb, der einen nur dann unterstützt, wenn man in die Pedale tritt. Wenn einem also dann irgendwann bei der Umradelung des Neusiedler Sees die Puste ausgeht, so kann man sich zwischendurch immer wieder mal wieder ein wenig Kraftunterstützung holen. Egal ob am Berg oder an der Ampel, den Antrieb gibt’s bereits beim Anfahren.

Ein optisch absoluter Hingucker ist heuer ein neu aufgemotzter absoluter Klassiker aus dem Jahre 1912, mit neuester Technik aber Nostalgie und Eleganz pur, die schon fast 100 Jahre alt ist. Besonders auffällig an diesem formschönen Nostalgie-Rad ist vor allem der Retrosattel aus feinem Leder, der sich, so Theo Waldherr, perfekt dem Gesäß des Fahrers anpasst. Weiters bringt es den klassischen Schwanenhals-Rahmen mit, der dem Original von 1912 nachempfunden ist, kultige Chromscheinwerfer, Nirosta Felgen, Leder Satteltasche, Retrogepäckträger für diverses Interchange Zubehör und als extra schönes Designutensil schmückt den Rahmen am Vorderrad das Firmenemblem, genannt Diamantköpfchen – aber wir wollen nicht zu viel verraten.

Eines ist sicher – es lohnt sich diese Fahrräder auch in natura anzuschauen und am besten gleich auszuprobieren. Es ist erstaunlich was sich so alles tut am Fahrradmarkt, dagegen kann sich das Auto locker zu Hause in der Garage verstecken.

Radsport Waldherr
Verkauf – Service – Verleih
Hauptstr.42
7141 Podersdorf am See

Tel.: 02177/2297
www.radsport-waldherr.at

Subscribe
Notify of
guest
1 Comment
Neueste
Älteste Meist gevotet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.
Gabi66

Tja, die besten Räder kommen halt doch aus Deutschland…;)