Vom Amtsschimmel zur Kunst

Wenn man den ein oder anderen Behördengang auf diversen Ämtern zu erledigen hat, so handelt es sich dabei ja eher um eine weniger spannende Angelegenheit. Dem ist nicht so in der Bezirkshauptmannschaft in Eisenstadt – ganz im Gegenteil. Denn zur Zeit gibt es da die Werke der burgenländischen Künstlerin Marina Horvath zu sehen. Die Ausstellung trägt den Titel “bewusst sein” und lässt gemeinsam mit dem was auf den Bildern der Künstlerin zu sehen ist viel Raum für eigene Interpretationen. Und das ist auch gut so.

Nicht ohne Grund lässt Marina Horvath ihre Werke ohne Titel im Raum stehen. Denn viel zu oft ist man gerade bei der Malerei voreingenommen von Beschreibungen, Namen und Titel, ohne sich auf die Kunst einzulassen und auf das was man beim Betrachten sieht, denkt und fühlt.

Hier geht es um Kunst, um nichts anderes

Aber nicht nur die Werke ohne Titel sind mal eine “erfrischende” Abwechslung, auch die Vernissage dieser Ausstellung in der Eisenstädter Bezirkshauptmannschaft konzentrierte sich aufs Wesentliche. Denn wenn man ehrlich ist, nutzen viele Kunstinteressierte oder auch all’ diejenigen, die es vielleicht noch werden wollen, eine Ausstellungseröffnung oftmals, um das Schöne mit dem Angenehmen zu verbinden.

Um dem alltäglichen Vernissage-Buffet mehr Nachhaltigkeit zu verleihen, ohne dass es gleich aufgegessen und somit aus den Augen und aus dem Sinn ist, wählte Frau Horvath für “das leibliche Wohl” ein paar besondere Schmankerl, nämlich sogenannte Kunstschmankerl. Diese wurden von der Künstlerin extra für die Eröffnung vorbereitet. Dabei handelte es sich um Originale von Marina Horvath in Din A4 Grösse zum Mitnehmen. Zu erwerben für € 50,- bis 70,-.

READ  Felsentheater Fertörákos – Programm 2019

Die Ausstellung “bewusst sein” in der Bezirkshauptmannschaft Eisenstadt-Umgebung ist noch bis 30. April 2013 geöffnet.

Öffnungszeiten: Mo–Do von 8–12 und 13–16 Uhr, Fr von 8–13 Uhr

Wer noch mehr Kunst von Marina Horvath sehen möchte, der kann sich weitere Werke von ihr in der Alten Schule in Walbersdorf anschauen.  Hier lässt sich übrigens das Schöne mit dem Angenehmen ausgesprochen vorzüglich verbinden!

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of