2. Esterházy Streichquartett Festival

Erstmals im Hayndjahr sehr erfolgreich veranstaltet, findet das Esterházy Streichquartett Festival nun von 18. bis 20. Juni 2010 seine Fortsetzung. Im Mittelpunkt des Festivals stehen diesmal Musik und Literatur der ehemaligen “Tschechoslowakei”.

Die innige Verbindung zur Heimat der heutigen “Slowakei” und “Tschechei”, manifestiert sich bei vielen osteuropäischen Komponisten des späten 19. sowie des 20. und 21. Jahrhunderts, in deren musikalischen Schöpfungen. Beispiele dafür finden wir in in den Kompositionen von Antonín Dvorák und Bohuslav Martinu.

Zwei große Literaten und aktive Protagonisten des Prager Frühlings 1968 begleiten, mit Prologen aus ihren Werken, das zweite Esterházy Streichquartett Festival 2010: Pavel Kohout und Jirí Gruša.

Künsterlische Leitung: Alja Batthyány-Végh,

Programm:

18. Juni 2010

19:30
Mandelring Quartett:
J. Haydn Streichquartett g-moll op. 20/3
V. Ullmann 3. Streichquartett
A. Dvorák Streichquartett Es-Dur op. 51

19. Juni 2010

11:00
Apollon Musagete Quartett
J. Haydn Streichquartett B-Dur op.55 Nr 3
Josef Suk Meditace na Staročeský Chorál “Svatý Václave”
(Meditation über den alten tschechischen Choral “St. Wenzel”) für Streichquartett op. 35
L. Janacek Streichquartett Nr. 1 “Kreutzersonate”
Antoni Dvorak 8 Walzer op. 54

19:30
Panocha Quartett:
J. Haydn Streichquartett D-Dur, op. 33/6
B. Martinu Streichquartett No. 7 „concerto da camera“
B. Smetana Streichquartett No. 1 “Aus meinem Leben”

20. Juni 2010

11:00
Pavel Haas Quartett
J. Haydn Streichquartett Op. 76/2
A. Dvorak Streichquartett Op. 96 “Amerikanisches”
P. Haas Streichquartett Nr. 2

19:30
Auryn Quartett
J. Haydn Streichquartett op. 33 Nr. 1 in h-moll
L. Janacek Quartett Nr. 2 “Intime Briefe”
A. Dvorák Streichquartett op. 105 As-Dur

Tickets unter:
Schloss Esterházy
Telefon: +43 (0) 2682 / 61866

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.