Baden im Spätsommer, aber wo?

SiegendorferSchwimmbadWer hätte das gedacht, daß das Traumwetter selbst im September im Burgenland noch anhält? So wie es aussieht am allerwenigsten die Betreiber von Schwimmbädern und Seebädern. Denn die meisten haben bereits mit Anfang September zugesperrt, und das obwohl noch nicht einmal die Ferien zu Ende sind. Ein paar wenige gibt es aber doch noch, die ihr See- und Freizeitbad für all’ diejenigen geöffnet halten, die sich vielleicht in der letzten schönen Badewoche, bzw. Badewochenende des Spätsommers eine kühle Erfrischung genehmigen möchten.

Neufelder See: kein Kassenbetrieb mehr, und somit ist der See frei zugänglich und das Baden möglich, natürlich auf eigene Gefahr. Auch die sanitären Anlagen sind offen und können benutzt werden.

Strandbad Podersdorf: laut Homepage ist noch bis Ende September geöffnet

Seebad Mörbisch: im August von 9 bis 19 Uhr geöffnet, im September noch bis 18 Uhr, Kassenbetrieb jeweils bis eine Stunde vor Feierabend, ist allerdings wetterabhängig

Badesee Rauchwart:
bis 30. September Normalbetrieb.

Sonnensee Ritzing:
Solange die Sonne noch zum Baden einlädt, bleibt der Sonnensee zugänglich. Kantine und Kasse haben allerdings bereits geschlossen. Eintritt frei.

Wenn das Wetter im Burgenland die kommenden Jahre nun so bleibt, daß der Sommer sich erst ab der 2. Jahreshälfte meldet, dann wär’ es sicher gescheit, wenn die Bäder ihre Öffnungszeiten überdenken.

Eine gute Portion Flexibilität und Spontanität würde nicht nur den burgenländischen Freizeitbetrieben mehr als gut tun, zumal das Burgenland sich ja als Tourismusregion bezeichnet. Da sollte sich alles nach dem Gast richten und nicht nach den Betreibern. Guckst du mal in den Süden. 🙂

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments