Chopin-Klänge bei den Haydntagen

Haydnsaal-SommerBei den internationalen Haydntagen 2010, von 9. bis 19. September, stehen neben den Werken von  Joseph Haydn auch Kompositionen von Frédéric Chopin, der heuer seinen 200. Geburtstag feiert, auf dem Programm.

Chopin wurde als Fryderyk Franciszek Chopin in Żelazowa Wola in Polen geboren. Sein Geburtsdatum ist nicht eindeutig gesichert. Auf seiner lateinisch geschriebenen Taufurkunde, die etwa 50 Jahre nach seinem Tode entdeckt wurde, ist als Geburtsdatum der 22. Februar 1810 und als Taufdatum der 23. April vermerkt. Kann allerdings gut sein, dass diese Eintragungen irrtümlich eine Woche zu früh datiert sind und Chopins eigene Angabe, er sei am 1. März 1810 geboren, eher der Wahrheit entspricht.

Frédéric Chopin kann man durchaus als “den” Komponisten für Klavierstücke bezeichnen. Bereits im Alter von acht Jahren veröffentlichte er sein erstes Werk. Vor allem die Polen gedenken dieser Tage des “Popstars des 19. Jahrhunderts”.

TIPP

Bei Erwerb einer Konzertkarte, bis spätestens 8. März 2010, erhalten Sie pro Konzertkarte einen Gutschein für ein Glas Sekt, um auf den Jubilar Frédéric Chopin anzustoßen. Der Gutschein ist ausschließlich am Konzerttag beim Konzertbuffet einlösbar.

Dienstag, 14. September 2010, 19.30 Uhr

Schloss Esterházy, Haydnsaal
Haydn, Mozart & Chopin
Kölner Akademie

Leitung: Michael A. Willens
Melvyn Tan, Klavier
J. Haydn: Symphonie Nr.59 A-Dur “Feuersinfonie”
W.A. Mozart: Klavierkonzert F-Dur KV 413
F. Chopin: “Là ci darem la mano” aus Mozarts Don Giovanni
J. Haydn: Symphonie Nr.100 G-Dur

Tickets:
EUR: 68,00/59,00/53,00/48,00/42,00/35,00
Telefon: +43 2682/61866

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.