Das ist Esterházys neuer Gastgeber

Ein neues Gesicht bei den Esterházy Betrieben: Philipp Patzel. Er ist seit gestern der aktuelle Gastgeber des gesamten Hotel- und Restaurantbereiches. Damit holt sich Esterházy, in dieser schwierigen Saison, einen erfahrenen Mann ins Team. Er nimmt nun das Restaurant Henrici, die Selektion Vinothek Burgenland, das Café Restaurant Grenadier auf der Burg Forchtenstein sowie das Café Maskaron im Schlosshof in Eisenstadt unter seine Fittiche. Ebenfalls in seinen Verantwortungsbereich fällt das Gästehaus “Zum Oberjäger”, ein Teil des Schloss Lackenbachs, das aktuell von 6 auf 13 Zimmer erweitert wird.
 
“Ich freue mich meine Expertise im Hotel- und Gastronomiebereich bei Esterházy einfließen zu lassen. Die positive Entwicklung des burgenländischen Tourismus zeigt, dass heimische Urlaubsreisen einen Aufschwung erleben. Genau bei dieser positiven Trendwende möchten mein Team und ich ansetzen, indem wir das touristische Angebot der Esterházy-Gruppe weiterentwickeln und ein erstes großes Hotelprojekt verwirklichen“, versprüht Philipp Patzel Optimismus.

An dem Hotel, auf dem ehemaligen Grund der Gebietskrankenkasse in Eisenstadt (100 Meter Luftlinie vom Schloss Esterházy entfernt), sind die Bauarbeiten voll im Gange. Nach Fertigstellung wird das Hotel über 118 Zimmer, eine Dachterrassen-Lounge sowie ein Konferenzzentrum verfügen. Die Eröffnung ist für Frühjahr 2022 geplant.

©Foto: Schulcz Lisa

Zur Person:
Philipp Patzel, geboren 1981 in Wien, konnte nach seiner Ausbildung als Akademischer Tourismusmanager einschlägige Berufserfahrung als Group General Manager sowie Geschäftsführer in der Hotellerie sammeln. Vor seinem Eintritt bei Esterhazy war Patzel als General Manager bei Hollmann Beletage und Hotel Altstadt in Wien tätig, um nur einige Meilensteine seiner Karriere zu nennen. Er ist langjähriger Dozent für touristische Produktentwicklung an Österr. Fachhochschulen und ehrenamtlicher Präsident der Hotelvereinigung Schlosshotels und Herrenhäuser.

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments