David Alaba wechselt zu Real Madrid

Ein Hammer: David Alaba unterschrieb einen 4-Jahres-Vertrag bei Real Madrid. Der 28-jährige Österreicher wird ab 21. Juni für die „Königlichen“ auflaufen. Wie das spanische Blatt „Marca“ berichtet, soll der Deal etwa 80 Millionen Euro kosten. „Es war keine leichte Entscheidung“, sagt David Alaba. 13 Jahre lang spielte David für den FC Bayern. Der Triple-Erfolg 2013 war sicher einer der Höhepunkte.

Ausschlaggebend den FC Bayern zu verlassen, ist einfach eine neue Herausforderung zu suchen.

»Ausschlaggebend den FC Bayern zu verlassen, ist einfach eine neue Herausforderung zu suchen. Das finanzielle sei dabei nicht entscheidend«, sagt Alaba. Er möchte die nächsten fünf bis sechs Jahre einfach etwas Neues Probieren.

Nach Toni Kroos ist Alaba nun er zweite Kicker, der die Bayern Richtung Madrid verlässt. Und ehrlich gesagt, es ist nicht einfach einen Spieler von den Bayern zu holen. Liverpool und Manchester United pokerten ebenfalls mit im Alaba-Transfer. Doch letztendlich nutzte Real Madrid die Chance den ablösefreien Kicker in die spanische Hauptstadt zu holen.

Momentan läuft es nicht so wie Trainer Zinedine Zidane“ sich das vorstellt. Bis heute ist eine Vertragsverlängerung von Sergio Ramos noch offen. Ramos befindet sich in der gleichen Situation wie Alaba – das heißt: Er kann mit jedem Verein frei verhandeln. Raphael Varanes beendet seinen Vertrag mit 2022. Darüber hinaus hat Eder Militao nicht wirklich überzeugt. Angeblich sollen die Bayern Interesse an Eder bekundet haben.

Was ist mit Marcelo? Der drückt meist nur die Bank des Bernabéu-Clubs. Umso wichtiger war nun die Unterschrift von David Alaba, der in der Verteidigung für besseres Kombinationsspiel sorgen soll. Er wird wohl das Leiberl mit der Nummer „3“ von Ferland Mendy erben.

Alaba spielte bis hierher ausschließlich für Bayern München – außer natürlich für das österreichische Nationalteam. Trotz seines Alters bestritt er schon über 400 Spiele für den Allianz-Club, mit denen er unter anderem zwei Champions League-Pokale und neun Bundesligameistertitel gewonnen hat. Seine Bilanz: 32 Tore, 49 Vorlagen.

Was beim Alaba-Deal noch mitgespielt haben dürfte ist seine Verlässlichkeit. In all den Spielen hat er nur 18 Gelbe Karten gesehen – keine einzige Rote. Auch von Verletzungen und Muskelproblemen blieb David verschont.

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.