Der Herbst macht Lust auf Kastanien

Bunte Blätter, graue Nebel – der Herbst zeigt sich von seiner goldenen Seite. Auch wenn sich die Nebelschwaden erst am späten Vormittag verziehen, macht diese Jahreszeit Lust auf mehr.

Besonders auf Kastanien. Zu diesem Thema finden zahlreiche Feste im Burgenland statt. Eines davon ist das Klostermarienberger Kastanienfest am Samstag, den 26. Oktober im herrlichen Ambiente des Klostergeländes. Beginn 12 Uhr.

Copyright Foto: Stefan Brenner; Klostermarienberg

Es ist das Fest der Klosterer – also der Klostermarienbergerinnen und Klostermarienberger – für den ganzen Bezirk und natürlich für die vielen Touristen im Mittelburgenland.

Es werden pikante und süße Kastanienschmankerl aufgetischt: Kastanienreis, Kastanienhonig, Kastanienpalatschinken, Kastanienbrot, Kastaniensalami und vieles mehr. An der Bar dürfen ein paar Spezialitäten natürlich nicht fehlen: Kastanienliköre, Kastanienwein und das Kastanienbier. Ein, aus heimischen Kastanien, gebrautes Bier, das inzwischen sogar mehrfach prämiert wurde!

Neben Kinderbetreuung in beheizten Räumen des Klosters, gibt es am Festgelände Information vom Verein D’Kaestnklauba, vom Naturschutzbund Burgenland und von der Spezialbaumschule “bewa – besser wachsen”, die Kastanienbäume zum Verkauf anbietet.

Der Reinerlös dieser Veranstaltung dient ausschließlich der Erhaltung der Klosteranlage – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Festes arbeiten ehrenamtlich und unentgeltlich.

TIPP: Besuchen Sie die, nur wenige Kilometer entfernten, Liebinger Baumriesen – ein idyllischer Kastanienhain mit mehreren ca. 350 Jahre alte Bäume mit bis zu 10 Meter Umfang.

READ  MQ Vienna Fashion Week

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of