Die Stehaufmandln gehen in Rente

Rudi Kandera und Peter Peters (copyright Foto: Gary Milano)

Die Stehaufmanderln haben genug. Sie nehmen Abschied von der Bühne. Eigentlich unfassbar: Seit mehr als 40 Jahren standen Rudi Kandera und Peter Peters gemeinsam auf der Bühne. Hervorgegangen aus den legendären Spitzbuam unterhielten sie gemeinsam seit 1987 landauf, landab das Publikum mit ihrem unnachahmlichen Schmäh. Nun gehen sie sozusagen in eine Schmähstad-Rente. Übrigens: von Witzen halten die beiden sehr wenig.

Der aktuelle Anlass durch Corona lässt vermutlich auch im nächsten Jahr „eine völlige Unsicherheit sehr sicher erscheinen“ und dazu der Gedanke „ach, wären wir doch erst 70“, meinen die beiden Künstler.

Das Erfolgsgeheimnis der beiden „Schmähbrüder“ ist leicht erklärt: Bekannte Songs mit lustigen Texten versehen und dazwischen immer eine witzige Doppel-Conférence zu aktuellen Themen. Politik, Gesellschaft und die Promis bekamen bei ihren Auftritten immer wieder „ihr Fett ab“. Für ihre Darbietungen und professionelle Einstellung sowie Liebe zum Beruf wurden Rudi und Peter übrigens auch mit dem Goldenen Verdienstzeichen des Landes Wien ausgezeichnet.

Nun heißt es für die beiden Ausnahmekünstler, die sich nie ein Blatt vor den Mund nahmen, „Genieß man den Ruhestand„!

Quelle: Stage Service

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.