Diese Burg ist ganz schön gruselig

Du pfeifst auf Halloween zu Hause? Du hast genug von den Halloween Partys? Kostüme sind sowieso nicht Deines? Aber irgendwie hast Du doch Lust etwas Schauriges zu erleben? Dann empfehlen wir Dir einen gruseligen Trip zur Orava Burg in der Nähe von Oravský Podzámok. Das Dorf liegt 350 Kilometer von Wien entfernt im Norden der Slowakei.

Orava Burg, Pixabay @ Slovan Paul

Die Burg von Orava (Arwaburg) steht auf einem Kalksteinfelsen am Ufer der Orava, tief in den Wäldern der Slowakei. Kaum verschwindet die Sonne hinter dem rosafarbenen Horizont, scheinen die leuchtenden Kronleuchter hinter den Burgfenstern auf. Die ersten Fledermäuse kreisen am Nachthimmel und langsam schleicht ein Schatten an der Burgmauer vorbei. Die Symphonie des Grauens beginnt. Ist ja schon gut! Diese Vampir-Szene stammt aus dem Stummfilm-Klassiker “Nosferatu – eine Symphonie des Grauens” von Friedrich Wilhelm Murnaus aus dem Jahre 1921, die hier gedreht wurde.

Die dramatische Kulisse lockt immer wieder Filmemacher an – und das schon seit hundert Jahren. Dragonheart, Nosferatu (1921) und König Drosselbart (1984) wurden hier gedreht. Die beeindruckende Festung aus dem 13. Jahrhundert passt perfekt in die Landschaft. Besonders zu Halloween zieht die Burg Besucher aus aller Welt an.

Buchen Sie eine herbstliche Orava Castle Night Tour, bei der Sie mit blutigen Vampir-Geschichten verwöhnt werden. Die meisten Touren führen Sie auf schwindelerregende Weise durch unzählige Tunnel, Innenhöfe, Treppen und Ausstellungsstücke – die für die legendäre Filmszene mit dem buckligen Vampir stehen – hinauf zu Panoramablicken auf die Hohe Tatra. Zeitgenössische Vampire werden sich in die Arwaburg auf den ersten Blick verlieben.

READ  Im Railjet nach Bratislava

Adresse: Oravský Hrad 027 41 Oravský Podzámok
Nächste größere Stadt: Dolný Kubín (20.000 Einwohner)
Webseite: www.oravskemuzeum.sk
Film: www.youtube.com

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of