Diese Klassik-Stars kommen nach Raiding

Das Lisztzentrum in Raiding geht konsequent weiter in Richtung Ganzjahresprogramm. Die aus dem Vorjahr bekannten Zusatzformate, das Barock-Jazz Festival im März und die Family Concerts im Dezember sowie erstmalig das Brass Festival stehen 2023 ganz oben auf unserer Besuchsliste. Wir erwarten hochkarätige Musikerlebnisse abseits der bekannten Liszt-Festival-Formate im Juni und Oktober.

Beim Barock-Jazz Festival vom 17. – 19. März steht das international überaus renommierte L‘orfeo Barockorchester mit Gründerin und Dirigentin Michi Gigga auf der Raidinger Konzertbühne. Percussionist Anton Mühlhofer verarbeitet mit dem Klavierduo Kutrowatz seine intensiven Reiseeindrücke aus Kuba, Lateinamerika sowie Afrika in musikalische Stimmungsbilder. Bei der Jazzmatinee widmet sich Gerald Preinfalk mit seinen Freunden dem Werk des legendären Jazzsaxophonisten Paul Desmond.

Erstmalig sorgt 2023 das Brass Festival am Pfingstwochenende, 26. – 28. Mai, für musikalische Superlative. Beginnend mit einem Platzkonzert der Stadtkapelle Sopron und des Raidinger Musikvereins, stehen Da Blechhauf´n und das Klavierduo Kutrowatz, Thomas Gansch mit seiner Supergroup sowie die Sächsische BläserPhilharmonie mit ihrem singulären symphonischen Bläserklang auf dem Programm. Zum Abschluss dieses Konzertformats hüllt die Militärmusik Burgenland ganz Raiding in eine Klangwolke.

Peter und der Wolf mit Publikumsliebling Max Müller kommt am 9. und 10. Dezember bei den Family Concerts im Rahmen des Advent Festivals zur Aufführung. Auch nach über 85 Jahren seit seiner Entstehung gehört Prokofjews Musikmärchen zu den weltweit meistgespielten Kompositionen der klassischen Musik.

Unser Tipp

Ganz im Geiste von Franz Liszts und seiner Paganini-Faszination nimmt die Violine einen Schwerpunkt bei den heurigen Festivals ein. Neben vielen anderen hervorragenden Künstlern gibt es ein besonderes Highlight, das wir Ihnen empfehlen: Rusanda Panfili – die moldauisch-rumänische Violinistin gewann bereits mit 10 Jahren ihren ersten internationalen Violin-Wettbewerb. Sie ist nicht nur als klassische Musikerin, Geigerin und Bratschistin tätig, sondern auch als Tänzerin, Schauspielerin und Sängerin. Im Frühjahr 2016 tourte sie als Solistin mit dem Filmkomponisten Hans Zimmer durch Europa. Ihr Gastspiel in Raiding gibt sie am 8. Oktober 2023 um 11 Uhr im Rahmen des Lisztfestivals. (Foto: Rusanda Panfili & Friends © LMS)

Notiert

Bereits 2022 wurde angekündigt, dass sich der Liszt-Standort Raiding nicht nur programmatisch, sondern auch architektonisch weiterentwickeln wird. Der neue Zubau mit insgesamt 717m² soll auf drei Etagen zusätzliche Ausstellungsfläche in Verbindung mit dem Liszt-Geburtshaus sowie Raumkapazität für programmbegleitende Vorträge oder Workshops und Lagerräume bieten.

Der Beginn der Bauarbeiten ist mit September 2023 geplant und soll vor dem Start der Konzertsaison 2025 abgeschlossen sein.

Außerdem sollen ein Cateringbereich, eine großzügige Orchestergarderobe, ein Back-Office Bereich und mehr Sanitäranlagen entstehen. Die bauliche Erweiterung wird auf der Freifläche hinter dem bestehende Konzertgebäude errichtet.

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.