Dieser Parkautomat macht sauer

Parkplatz-Stallungen
Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis die Touristen verärgert auf die neue Parksituation in Eisenstadt rund ums Schloss Esterházy reagieren und dies dann auch direkt kundtun. Soeben bin ich mit einem Urlaubsgast aus Franken in Bayern ins Gespräch gekommen. Wir haben uns ein wenig darüber unterhalten, was man jetzt im Herbst im Burgenland unternehmen kann und welche Veranstaltungen es noch gibt. Er und seine Frau sind in Mörbisch untergebracht. Rust interessiert ihn auch, weil es ja auf dem Weg liegt. Eisenstadt wäre ja auch nicht so weit weg von Mörbisch, wenn es sich lohnen würde wegen der einen oder anderen Veranstaltung herzufahren. Während der Unterhaltung sind wir dann drauf gekommen, daß die Veranstaltungen in nächster Zeit eher recht dünn gesäht sind. Der deutsche Gast hat dann nach kurzer Überlegung für sich entschieden, daß es sich wohl nicht mehr lohnen würde nach Eisenstadt zu fahren in seinem Urlaub. Denn er parkt noch dazu für teures Geld in der Landeshauptstadt, oben beim Schloß beim Parkplatz hinter den Schloss-Stallungen.

Er hat mir dann vorgerechnet, was er fürs Parken zahlt: “€ 1,20 pro Stunde und das an einem Samstag. Und Sonntags zahlt man ja auch, nicht wahr? Ganz schön teuer!” Und zum Abschluss: “Da will sich wohl ein Privater bereichern!”

Noch vor ein paar Wochen zahlte man für diesen Parkplatz denselben Tarif wie für die anderen Parkplätze, die vom Magistrat Eisenstadt verwaltet werden. Das ist zwar der gleiche Tarif, also 60 cent pro 30 Minuten, allerdings ist bei den Magistrat-Parkplätzen nach 16 Uhr Schluss. Das heißt, man zahlt Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr und Samstag von 8 bis 12 Uhr, Sonn- und Feiertag ist kostenfrei. Bei den privaten, sogenannten Apcoa-Parkplätzen – Tiefgaragen beim Schloss, Rathaus sowie bei der Osterwiese und jetzt neu bei den Stallungen – zahlt man immer; von Montag bis Sonntag und das von 8 bis 22 Uhr.

Besucherfreundlich sieht anders aus! Etwa so: die Touristen, die nach Eisenstadt kommen, können mit einem entsprechenden Ticket oder einer der vielen verschiedenen Gästekarten, die bereits im Umlauf sind, für eine gewisse Zeit gratis parken. Dann würde der nette Herr aus Franken vielleicht sagen: “Ach ja, dann kommen wir halt einfach so nochmal her zum Bummeln oder schauen uns eine Ausstellung an…”

Subscribe
Notify of
guest
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Hans Riedl

typische esterhazy abzocke!!! – die werden mir immer unsypathischer!! der ottrubay glaubt wohl wir leben im mittelalter und er ist der neue fürst

Erika Puchegger

Ich stehe nie mehr auf diesem Parkplatz, weil ich nicht bereit bin am Abend dort zum zahlen.
Dementsprechend bin ich jetzt auch weniger im Schlossbereich.
Ja, und die Strafe ist auch viel mehr.