Ein Anker für den Mattersburger Kaffee-Treff

Bürgermeisterin Claudia Schlager mit Ankerbrot-Geschäftsführer Walter Karger. Foto (c) Katharina Schiffl – Ankerbrot

Ankerbrot ist jetzt auch Café: Aus der Mattersburger Linauer-Filiale wird das erste Anker-Café Österreichs. Claudia Schlager, Bürgermeisterin von Mattersburg: „Die Mattersburger Innenstadt ist ein beliebter Treffpunkt. Umso mehr freut es mich, dass das erste Anker-Café seinen Platz hier gefunden hat.“

Die beliebte Linauerfiliale am Hauptplatz war schon in die Jahre gekommen. Zeit für einen Umbau. Seit Mai wurde gehämmert und gezimmert. Jetzt präsentiert sich das Kaffeehaus modern mit einem tollen Angebot aus den Ankerbrot-Sortiment: vom Natursauerteig bis zu Rosmarin-Zitronen Baguette, feinen Erdbeerschnitten und pikanten Weckerl. Weil es in einem Kaffeehaus aber auf den Kaffee ankommt, bedient sich Anker eines ausgebildeten Barista. Perfekter Espresso läuft aus hochwertigen „La Cimbali Kaffeeautomaten“.

Bisher konnte man in den Ankerbrotfilialen nur an der Theke Getränke oder Frühstück bestellen, ein klassisches Kaffeehaus mit Service bis an den Tisch hat es bisher bei Anker nicht gegeben. Das ist nun anders. Serviert wird bis an den Tisch. Damit steht einer richtigen Kaffeehaus-Stimmung nichts im Wege. Kaffee schlürfen, Kipferl eintunken, Zeitschrift lesen, die Zeit genießen – und wenn das Wetter passt auch draußen im Gastgarten direkt am Hauptplatz!

„Mit der Filialeröffnung hat das Unternehmen auch bekanntgegeben, dass ab nun mit den Erlösen der in der Region verkauften Süßen Ankerl die Initiative Mattersburg hilft unterstützt wird. Heißt es doch nicht umsonst Wir sind DEIN ANKER – um sich selbst etwas Gutes zu tun, aber auch um da zu sein, wenn einmal Hilfe benötigt wird“, sagt Ankerbrot-Geschäftsführer Walter Karger.

Wer in der Mattersburger Innenstadt einkauft, kann gerne zum Frühstück oder zur Jause vorbeikommen. Geöffnet ist täglich ab 7 Uhr. Es gibt Lachsweckerl, Pancakes, Croissants und feinen Mokka aus eigener Röstung.

Subscribe
Notify of
guest
2 Comments
Neueste
Älteste Meist gevotet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.
viktor s

leider sehr gutes gebäck aber alt und nichts für alte zähne wurde ausgetauscht nicht zähne das gebäck

Cobez63

Ein Café zum vergessen!! Vier TischCHEN besetzt und versorgt. Am fünften TischCHEN kommt gerade Kaffee serviert, von einer alles andere als motiviert dreinblickenden Kellnerin im Schongang.
Brav und artig die Hand gehoben und „Freundin“ gerufen(so wie es in den österreichischen Cafehäuser üblich ist)…ein Blick der besagt „Was willst! Hab NULL BOCK“ und geht ohne ein Wort- also auch kein GRÜẞ GOTT oder GUTEN TAG…
DAS WARS MIT ANKER !! SOWAS IST NICHT ZU EMOFEHLEN….IM GEGENTEIL- ICH RATE VON EINEM ANKER-BESUCH AB!!