Eisenstadt und sein Kleinod

haydn20haus20innen_grDie kleinste Landeshauptstadt Österreichs hat ja viele wunderschöne Bürgerhäuser, welche noch im barocken Stil erhalten geblieben sind. Doch eines davon ist etwas ganz Besonderes – das Haydn-Haus. Das ehemalige Wohnhaus des Komponisten ist nicht nur eine Bereicherung Eisenstadts auch im Hinblick auf das kommende Haydn-Jahr, sondern neben dem Schloss die zweite grosse Sehenswürdigkeit in Eisenstadt.

Dazu kommt, dass der für ein Burgenlandhaus typische Innenhof, der hier besonders schön gelungen und nebenbei charakteristisch für dieses Haus ist, hier geradezu dazu einlädt zumindest einen Augenblick zu verweilen, und nicht nur wenn es draussen wärmer wird. Es hat etwas ganz eigenes auf sich mit diesem Haus, in dem man z.B.durch die Rauchkuchl, die vielen kleinen liebevoll gestalteten Räume und nicht zuletzt durch die wichtigsten Ausstellungsstücke wie Originalnoten, Büsten, und den faszinierenden Hammerflügel wirklich das Gefühl bekommt, daß der berühmte Komponist hier gewohnt hat. Es ist nicht das überwältigende, beeindruckende Gefühl, das man z.B. bei der Besichtigung im Schloss Esterhazy hat, wenn man in den Wohnräumen Haydn’s umhergeht, überkommt einen eine Ruhe und ein Insichgekehrtsein. Man fühlt sich wohl und taucht ein in die Stille des guten Geistes der dieses Haus umgibt. Und man spürt die Musik, dafür müsste man sie nicht einmal hören. Auf all den hektischen Reisen unseres Lebens kann man diese Oase der Ruhe gut gebrauchen – zu finden in Eisenstadt!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*