Erlebnisse vom Jakobsweg

wolfgang-pissecker“Was der Hape Kerkeling  schafft,  das packe ich auch”, dachte sich Fifi Pissecker und begab sich, mit einem 17 kg schweren Rucksack auf den 732 km langen Jakobsweg. In den 39 Tagen Fussmarsch von Pamplona nach Santiago de Compostela hat der “Hektiker” Wunderliches,  vor allem aber viel Lustiges erlebt. Verpackt in ein 90 minütiges Soloprogramm erinnert sich  “Pissecker” an die Blessuren des Pilgerweges.

„Habitation individual por favor“, heißt dabei die wichtigste Parole.

Falls nicht, darf man mit 40 wildfremden anderen Pilgern in einem „Refugio“ schlafen.
Was passiert, wenn man nach einer „30-er“ Etappe nur noch schlafen will und sich die Herberge als einschlägiges Etablissement entpuppt? Gibt es Doping eigentlich auch am Jakobsweg? Heißt „Buen Camino“ wirklich „schöner Schornstein“? Was bedeuten die vielen gelben Pfeile und warum dreht sich alles nur noch um diese 3 Fragen: Wo schlaf ich? Wo wasch ich? Und: Wird’s trocken bis morgen? Antworten darauf und auf vieles mehr in Geschichten, Bildern und Szenen voller Humor, hinreißender Dialoge und schönen Gedanken. Anschauen oder selber gehen!

Wolfgang “Fifi” Pissecker: “Ich kenn’ Sie! Wer sind Sie?”

Vorstellungen
Donnerstag, 15. April 2010, 19:30 Uhr, KUZ Oberschützen
Freitag, 23. April 2010, 19:30 Uhr, KUZ Eisenstadt
Samstag, 24. April 2010, 19:30 Uhr, KUZ Jennersdorf

Karten: VK 23.– Euro / AK 26.– Euro
Telefon 02682/64680 und 03353/6680-22

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.