Fasching im Burgenland – von wegen Fastnacht


Karneval, Fasching, Fasent oder die Fasnacht – die fünfte Jahreszeit hat viele Namen und danach weiß man manchmal selbst seinen eigenen Namen nicht mehr. Doch woher kommt eigentlich der Brauch um die närrische Zeit?

Wie so oft hat der Ursprung des Brauchtums der Fasnacht auch hier einen religiösen Hintergrund und die Bedeutung versteckt sich auch im Namen selbst: die Fastnacht ist es nämlich von der wir hier reden. Sozusagen die Nacht vor Beginn der Fastenzeit, in der man nochmal so richtig die … rauslassen kann, oder halt über die Stränge schlagen kann. Somit orientiert sich die Fasnacht terminmäßig immer an Ostern, wo dann die vierzigtägige Fastenzeit endet. Da hat man dann also vorher und nachher so richtig was zu feiern. Unsere lieben deutschen Nachbarn können das ja ganz besonders gut, demnach müsste die folgende Fastenzeit ja dementsprechend streng ausfallen 😉

Aber auch hier im Burgenland kann man auch schon ganz gut fasnachten: 

13. Februar 2018 ist gleich Faschingsdienstag

Mattersburg:

Faschingsdienstag, einer der grössten Faschingsumzüge des Landes findet in Mattersburg statt. Es werden mehrere Tausend Besucher erwartet. Beginn: 10.30 Uhr  am Hauptplatz.

Oberpullendorf:

Faschingsumzug am Faschingsdienstag, um 11:30 Uhr. Erste Bezirkshauptstadt, die einen Faschingsumzug im Burgenland abgehalten hat. Veranstalter des Umzugs ist die ortseigene Faschingsgilde “Die Krebsler”, die auch weiterhin stolz auf ihre Organisation und ihren Faschingsumzug sind.

Apetlon:

Umzug am Faschingdienstag. Los gehts um 14:00 Uhr beim Feuerwehrhaus über die Wasserzeile durch die Kirchengasse wieder zurück zum Feuerwehrhaus. Die besten Masken werden prämiert.

Lichtenwörth:

Seit 1860 findet in Lichtenwörth der traditionelle Faschingsumzug statt. Er ist der älteste Umzug Österreichs und wird Jahr für Jahr von vielen tausend Leuten am Faschingssonntag besucht.Veranstaltet vom Burschenclub Lichtenwörth. Mehr als 50 Wagen- und Fußgruppen mit Tausenden von Besuchern und Fans.  Beginn ist wie immer um 14 Uhr.

Zillingdorf:

Umzug am Faschingsdienstag ab 14 Uhr.  Angeführt wird das Spektakel vom prachtvoll geschmückten Wagen des Prinz Karneval mit seinen Prinzessinnen. Es folgen viele weitere Attraktionen die zum Staunen, Lachen und Mitmachen einladen. Im Anschluss (ab ca 16:00) findet die legendäre G’schnasparty in Willis beheiztem Stad’l statt. Rechtzeitig kommen, denn die Parkplätze sind rar.

Eisenstadt:

Kleiner Umzug mit Wagen am Faschingsdienstag in der Fussgängerzone. Start ist  um 14 Uhr am Schlossplatz. Für Verpflegung und Musik wird während des Umzugs bestens gesorgt.

… so wie jede Menge anderes Gschnas und Parties im Burgenland. Zigge zagge zigge zagge hoi hoi hoi…

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*