Friedensprozession am Neusiedlersee

Grenzstein_B0Der “Eiserne Vorhang” prägte bis 1989 das Landschaftsbild des Neusiedlersees. Mit seinem Fall vor genau 25 Jahren wurden erstmals grenzüberschreitende Schifffahrten möglich. Auch der EU- Beitritt Ungarns 2004 veränderte die Reisemöglichkeiten. Als Reisedokument genügt zur Einreise und Ausreise seither ein gültiger Reisepass oder Personalausweis. Drescher war jene Schifffahrtslinie, die damals schon erkannte, dass dies gewürdigt werden sollte. Im Juni 2004 kam es zur ersten Sternfahrt zum Grenzstein “B0”. Und jedes Jahr wieder. So dürfen heuer gleich zwei Jubiläen gefeiert werden: 25 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs; 10 Jahre Friedensprozession.

Der Festzug führt an die österreichisch-ungarische Grenze zum Vermessungspunkt B0 am ehemaligen Eisernen Vorhang, wo sich das Friedenssymbol befindet, das für das Motto “Religion kennt keine Grenzen” steht. Am Sonntag 15. Juni laufen aus den Häfen Fertörákos, Illmitz, Mörbisch und Rust  somit insgesamt vier Personenschiffe aus, die sich dann zu einer Zeremonie am Grenzpunkt treffen. Die tiefgründige Symbolik dieser völkerverbindenden Prozession bewegt Jahr für Jahr zahlreiche Gäste aus verschiedensten Ländern aufs Neue und soll daran erinnern, daß der Neusiedlersee nicht immer ein Gebiet des Friedens und der Gemeinschaft war.
Begleitet wird die Veranstaltung von vier Blasmusikkapellen, die der Veranstaltung eine ganz besondere Stimmung verleihen.

10. Friedensprozession: Sonntag, 15. Juni 2014
Abfahrtszeiten:
Rust – 13:30 Uhr
Mörbisch -/Fertörakos/ Illmitz – 14 Uhr
Auskunft: +43 (0)2685 / 64 18

READ  Im Grünen

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of