Geld für den Wiedehopf

NaturBurgnelandSonnenschein, blühende Natur. Bei den pannonischen Naturerlebnistagen lässt sich die Vielfalt des Burgenlandes besonders schön entdecken. Dazu werden jedes Jahr im April dutzende Exkursionen angeboten. Mit dem weitläufigen Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel, sechs Naturparks, 16 Natura-2000-Gebieten und einer Artenvielfalt, die europaweit einzigartig ist, bietet das Burgenland unvergessliche Eindrücke. “Diese Naturschätze bieten enorme Potenziale – die wir als zentrales Element der Urlaubsgestaltung in Szene setzen”, sagt Tourismuschef Mario Baier.

Wie lange zeigt sich der Frühling noch so prachtvoll? Sterben unsere Vögel langsam aus?. Der Wiedehopf kann davon ein Lied zwitschern. Durch Biotopzerstörung und den zunehmenden Einsatz von chemischen Substanzen in der Landwirtschaft ging sein Bestand in den letzten Jahren deutlich zurück. In den Niederlanden, Belgien und Luxemburg gilt der Wiedehopf als ausgestorben. In Deutschland, der Schweiz, in Tschechien sowie in Österreich steht er auf den Roten Listen.  Kaum jemand sieht den etwa 30 cm großen Vogel in freier Natur.  Im Burgenland dürfte es dem Wiedehopf aber besonders gut gefallen:  da  brütet er in  Österreich noch am häufigsten – 2010 hörte man im Seewinkel mehr singende Männchen als in den Jahren zuvor. Glaubt man dem Monitoring, dann  wurden 28 Brutpaare gezählt. Damit der Wiedehopf im Südburgenland überlebt, bringen freiwillige Helfer Bruthilfen an geeigneten Stellen an. Doch das alleine reicht längst nicht. Notwendig sind die Pflege und die Erhaltung alter Streuobstbäume, die dem Vogel als Lebensraum dienen.

Der Burgenland Tourismus zeigt sich nun spendabel. Der Erlös der letzten Natur Erlebnis Tage” von  2.200 Euro, der aus den Einnahmen der Ticketverkäufe stammt, fließt in die Schaffung von Wiedehopf-Nistkästen im Naturpark Raab.  Den Scheck überreichte Andreas Gross an Dr. Klaus Michalek, dem Geschäftsführer des Naturschutzbundes Burgenland.

Pannonische Natur Erlebnis Tage
10. bis 12. April 2015

Foto:  Mag. Dr. Klaus Michalek (GF Naturschutzbund Burgenland), OAR
Paul Mayerhofer (Koordinator ARGE Naturparke), Marcela Schmiedt (Vize Miss
Burgenland 2014) und Mag. Andreas Gross (Projektleiter Natur.Erlebnis.Tage)
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments