Hallelujah Cohen

“Baby, ich bin schon einmal hier gewesen. Ich kenne diese Gegend”, freut sich ein gutgelaunter Leonard Cohen über sein neuerliches Gastspiel am 5. September im Burgenland. “In Wiesen tat ich mein Bestes, jetzt freue ich mich auf das Open Air im Steinbruch” so der Kanadier. Da wird der Liedermacher doch glatt noch zum Burgenlandfan.

Die Comeback-Tournee in den vergangenen zwei Jahren avancierte zu einem einzigen Triumph. Überwältigende Reaktionen des Publikum begleiteten die Auftritte des Lyrikers mit der rauhen und gleichzeitig sanften Stimme. Und seine Konzerte sind sehr schnell ausverkauft. Das mag an seinen Texten liegen oder auch an den einfach gestrickten Melodien, deren Akkorde  jeder Gitarrenanfänger im Nu nachspielen kann.

Über 2.000 Cover-Versionen von Cohen’s Songs wurden von Künstlern wie REM, Bob Dylan, Elton John & Co. aufgezeichnet. Justin Timberlake bediente sich jüngst an dem Song Hallelujah aus dem Jahre 1984.

2008 kehrte Leonard Cohen zurück auf die Live-Bühnen. Dieser Mann füllt die Konzertsäle auf der ganzen Welt. Wie viele Konzerte wird der Meister der Poesie wohl noch geben? Wer also im vorigen Jahr in Wiesen nicht dabei sein konnte, dem bietet sich nun die  Chance Leonard Cohen live im Römersteinbruch zu erleben. Bis dahin kann ich die Doppel CD “Live in London” empfehlen. Sein wohl bestes Live Album.

Leonard Cohen

Römersteinbruch St. Margarethen
5. September 2010 um 20.00 Uhr

Karten:
81.– bis 139.– Euro
Kulturservice Burgenland in Eisenstadt
Telefon: 0 2682-719-3000

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments