Haydnjahr 2009

HaydnEisenstadt als Schauplatz musikalischer Weltliteratur in der Großausstellung „PHÄNOMEN HAYDN (1732–1809)“: Joseph Haydn war von 1761 bis 1809 Kapellmeister der Fürsten Esterházy. Die Großausstellung „PHÄNOMEN HAYDN (1732–1809)“ will den Anteil Joseph Haydns an der musikalischen Weltliteratur am Originalschauplatz seines Schaffens, aufzeigen und im Kontext anschaulich machen – beginnend mit Haydns Geburtstag am 31.März bis 11. November 2009.

Um das beeindruckende Schaffen des Genies Joseph Haydn hör- und erlebbar zu machen, wird ein umfangreiches Konzertangebot an Originalschauplätzen den musikalischen Bogen von Kammermusik bis hin zur Oper spannen. So findet etwa Rund um Haydns Todestag von 28. Mai bis 1. Juni 2009 eine Reihe von Konzerten statt, darunter ein Abend der Wiener Philharmoniker oder eine Aufführung der „Schöpfung“ unter Adam Fischer und der Österreichisch-Ungarischen Haydnphilharmonie mit Thomas Quasthoff und Christoph Strehl als Solisten. Der traditionelle Septembertermin der Internationalen Haydntage wird 2009 erweitert:

Von 10. bis 27. 9. werden die Schwerpunkte „Haydn: London und Paris“ ins Zentrum gerückt, in diesem Rahmen kommt auch Haydns letzte Oper „L’anima del filosofo“ zur Aufführung.

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments