Hippie-Feeling in Wiesen

Vergangenes Wochenende gastierte das Kult-Musical “Hair” (in englischer Sprache) auf dem Festivalgelände in Wiesen. Inszeniert von Regisseurin Erika Galamb, die das Lebensgefühl der 60er Jahre auf die Bühne brachte. Dabei ging es weniger um eine schlüssige Handlung, sondern vielmehr um das Vermitteln der Botschaft von Protesten gegen herrschende Normen in sozialen, kulturellen und politischen Bereichen: der Kampf um sexuelle Freiheit, der Widerstand gegen den Vietnamkrieg, Pazifismus…

Ausdrucksstark und ergreifend wurde diese subkulturelle Dynamik vom jungen Ensemble dargestellt. Eine großartige Band, tolle Stimmen, mitreißende Choreografien und Songs wie “Aquarius” und “Let the sunshine in”, feierte das Publikum mit Standing Ovations.

Entertainer Peter Rapp fungierte als erklärender Kommentator. Eine fröhlich ausgelassene Stimmung herrschte auch bei der anschließenden Aftershow-Party mit Songs of the 60´s. In diesem Sinne – Peace, Love & Harmony.

Subscribe
Notify of
guest
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
felicitas

Würde mir auch mehr derartige Events am Festivalgelände wünschen. Zum Musical selbst: Tolle Stimmung, das Staging jedoch war meiner Meinung nach chaotisch (vor allem im 1. Akt) und die Choreografien zum Teil unsauber.

Alexis Z.

Klingt echt toll, hab’s leider verpasst. Die Hoffnung steigt, daß wieder mehr coole Events in Wiesen stattfinden!