Hofgassenmarkt in Mörbisch

Erstmals gibt es in der schönen Hofgasse des Heimathauses Mörbisch einen Hofgassenmarkt. Ilse Fiedler, Leiterin des Museums ruft diese Idee heuer das erste Mal ins Leben. Wie sie darauf kommt? Ganz einfach, durch ihren Unmut über die “Durchgang verboten !” – Schilder in den wunderschönen Hofgassen, welche für das Ortsbild von Mörbisch so charakteristisch sind.

Am Wochenende des 24.+25. Juli läd Ilse Fiedler alle dazu ein, im Hof des von ihr liebevoll eingerichteten Winzerhauses, auch besser bekannt als Mörbischer Heimathaus aus dem Jahre 1826, einmal ein wenig länger zu verweilen – sich im Hofgassl einfach mal gemütlich hinsetzen können, was gerade in Mörbisch schon zur Seltenheit geworden ist, und dabei z.B. ein Glas Wein probieren.

Hier und da kann Selbstgemachtes gekostet und entdeckt werden, so z.B. Marmeladen, Eingelegtes, feine Sonntagskuchen, echte Mörbischer Krapferl mit viel Tradition, aber auch Handarbeiten gibt’s zu bestaunen oder selbstgemachte Seifen u.v.m. Weiters gibt es im Heimathaus drinnen eine Bilderausstellung anzusehen.

Auf dem liebevoll gestalteten Hofgassenmarkt kann man das typische Brauchtum aus den alten traditionellen Mörbischer Zeiten kennenlernen. Darum geht es Ilse Fiedler bei ihrer feinen Idee, in Mörbisch einen netten Nachmittag am Wochenende zu verbringen – und zwar im Hofgassl.

Termin: Sa + So, 24.+25. Juli 2010, ab 14 Uhr

Weitere Infos & Kontakt:

Heimathaus Mörbisch
Hauptstrasse 53/55
7072 Mörbisch am See
Tel: +43-(0) 2685 – 8430

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.