Hoteltester gesucht

Derag Hotel and Living und das Hotelportal www.trivago.de suchen fünfzig Hoteltester. Zehn Häuser der Hotelkette stehen in deutschen Städten zum Test bereit. Als “Mystery Guests” schlafen und frühstücken die getarnten Hoteltester zwei bis sechs Nächte kostenlos in einem der Hotels.

Reisende, die bei der Aktion mitmachen möchten, müssen nur ein Online-Bewerbungsformular ausfüllen und können bis zu drei Hotels auswählen, die sie als Mystery Guest unter die Lupe nehmen wollen. Bei der Bewerbung werden Fragen zu Reisegewohnheiten und Hotelvorlieben gestellt. Auch Paare und Familien mit zwei Kindern bis zwölf Jahre können sich bewerben.

Die Aktion dient der Qualitätssicherung und -steigerung der Hotels von Derag Hotel and Living. “Wir wollen unseren Gästen einen hervorragenden Service und die bestmögliche Qualität bieten”, erklärt Tim Düysen, Director of Sales & Marketing. Die Ergebnisse der Bewertungsbögen, die die Reisenden ausfüllen müssen, werden genau analysiert, um mögliche Mankos zu verbessern.

Daniel Holl, Hotel Relations Manager bei trivago, freut sich auf die Auswertungen: “Durch die Hoteltester gewinnen die Häuser zunehmend valide Daten, die über trivago kommuniziert werden. Als unabhängige Plattform findet der Bewerbungsprozess auf unserer Seite statt. Dadurch gewährleisten wir die Objektivität der Mystery Guests, die für den Erfolg der Aktion zwingend notwendig ist”.

Bewerbungsbogen

Quelle: Trivago

Subscribe
Notify of
guest
1 Comment
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
TheRealBook

Hier wird von Testern eine nicht unerhebliche Leistung zur Qualitätskontrolle erwartet, die nicht bezahlt wird bzw. muss der Tester auch noch eine Reihe von Mühen und Kosten auf sich nehmen. Wenn Sie mit derartig zweifelhaften Methoden Quälität bei anderen feststellen wollen, fragt man sich, wie es wohl mit ihrer eigenen “Qualität” bestellt ist. Ein Qualitätstester muss eine Expertise vorweisen können, trägt Verantwortung für seine Einschätzung und muss darüber hinaus auch noch Fakten in brauchbarer Form dokumentieren. Ihr Ansatz ist daher als unprofessionell und unseriös zu bewerten. Sie suchen quasi “Mädchen für Alles” und bezahlen dafür auch nichts. Unglaublich !