Kaffeehaus ist überall

Wir Österreicher lächeln ja immer, wenn die Deutschen bei uns einen “Kaffe” bestellen. Im Grunde sind sie ihrem sogenannten Blümchenkaffee verfallen. Dieser in Deutschland recht beliebte Filterkaffee mit ganz eigenem Aroma. Aber für den echten Kaffeekenner scheint er zu dünn. Manchmal sogar so dünn, daß das Blumendekor der Porzellantasse durch den Kaffee hindurchscheint – daher der Name Blümchenkaffee.

moser

Bestellt jemand in einem Wiener Kaffeehaus nen “Kaffe”, verdreht der Ober sogleich seine Augen. Ne, das geht gar nich! “Geh Herr Ober, sans so nett und bringen´s mir an klanen Braunen und die Zeitung von heit”, so wird bestellt! Probieren Sie es einmal aus!

“Kaffeehaus ist überall” so lautet ein Kapitel in Friedrich Torbergs legendärem Buch “Die Tante Jolesch”, das die Bedeutung der Wiener Kaffeehäuser sehr gut beschreibt. Im 19. Jahrhundert breitete sich dieser Kaffeehaustyp in allen österreichischen Landen, die zum Kaisertum gehörten, aus, so daß aus dem  Wiener Kaffeehaus eine österreichische Institution wurde. Eine Institution, deren klassische  Kaffeespezialitäten in ihrer Vielfalt und Raffinesse weltweit einzigartig sind. Was ist aber nun ein Mokka oder ein kleiner Brauner? Hier ein kleines Lexikon der Wiener Kaffeesieder:

Espresso oder Mokka
Heißes Wasser wird unter Druck durch sehr fein gemahlenes, extra stark geröstetes Kaffeepulver ( Sorte Arabica oder Robusta) gepresst. Ein guter Espresso schmeckt heiß am besten. Wichtig ist die Crema. Ein dichter, schöner Schaum, der das Aroma schützen soll. Tipp: auf einer guten Crema bleibt ein Löffel Zucker 2-3 Sekunden lang stehen und sinkt erst dann ab. Für eine Tasse Espresso verwendet man etwa einen Teelöffel (7 Gramm) Kaffeepulver. Koffeingehalt beträgt bei 7 g Kaffeepulver je nach Mischung (Arabica und Robusta) 80-120 mg.

Wenn man im Wiener Kaffeehaus einen Mokka bestellt, erhält man einen schwarzen Kaffee ohne Mich und Zucker.

Für die traditionelle Mokka-Zubereitung (auch türkischer Kaffee genannt) wird heißes Wasser in ein Kännchen mit sehr fein gemahlenem Kaffeepulver direkt auf einer Feuerstelle aufgegossen. Charakteristisch für den Mokka ist der feine Kaffeesatz, der mit eingeschenkt wird und auf dem Grund der Tasse verbleibt. Die ursprünglichste Art der Kaffeezubereitung.

Kleiner Schwarzer
Ein Mokka in kleiner Schale, auf Wunsch auch „kurz“ serviert, d.h. mit wenig Wasser zubereitet.

Kleiner Brauner
Ein Mokka in kleiner Schale mit Kaffeeobers serviert.

Großer Brauner
Ein doppelter Mokka in größerer Schale mit Kaffeeobers serviert.

Großer Schwarzer
Ein doppelter Mokka in größerer Schale, auf Wunsch auch „kurz“ serviert.

Franziskaner
Eine Melange mit Schlagobers – statt Milchschaumhaube

melange
Wiener Melange

Melange
Ein Mokka, etwas verlängert, mit warmer Milch versetzt und Milchschaumhaube; in großer Schale
serviert.

Verlängerter Schwarzer
Ein Mokka in einer großen Schale mit heißem Wasser aufgegossen.

Verlängerter Brauner
Ein Mokka in einer großen Schale mit heißem Wasser aufgegossen und einem Schuß Kaffeeobers.

Einspänner
Ein Mokka mit aufgesetztem Schlagobers; in einem Einspännerglas, mit Staubzucker extra serviert.

Kapuziner
Ein doppelter Mokka mit Schlagobers.

International

Caffè Freddo
Caffé Freddo ist ein verlängerter Espresso, der mit etwas Zucker kalt serviert wird.

Ristretto
Ristretto ist ein stark gepresster Espresso, der mit weniger Wasser gebrüht wird.

Caffè Corretto
Corretto ist ein Espresso mit einem Schuss Anis, Sambuca, Amaretto, Grappa oder Fernet.

Macchiato
Macchiato ist ein Espresso mit etwas Milchschaum.

Latte Macchiato
Eine dreistufige Cappuccino Variante: Serviert im Glas, unten die Milch, in der Mitte der Kaffee und
obendrauf Milchschaum.

Milchkaffee, Café au lait oder Caffè Latte
Ein Milchkaffee ist ein Café Crème mit erwärmter Milch und wenig Schaum. Wird ein Milchkaffee im Glas  serviert, spricht man von Caffè Latte. Café au lait ist das traditionelle Frühstücksgetränk in Frankreich im  Gegensatz zum Milchkaffee bzw. Caffè latte wird er aber ohne Milchschaum zubereitet. Diese  Kaffeegetränke bestehen aus einem Drittel Kaffee und zwei Drittel Milch. In den Niederlanden nennt  man diese Kaffeezubereitung auch Koffie verkeerd.

Cappuccino
Ein Cappuccino ist ein Espresso, der mit heißer Milch aufgefüllt wird und dem ganzen dann  aufgeschäumte Milch (“Milchhaube”) aufgesetzt wird. Mindestens 1 cm Milchschaum. Manchmal mit etwas Kakaopulver bestreut. Wird in Italien nur vormittags getrunken.

2
Leave a Reply

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
ViktorChristine J. Recent comment authors
  Subscribe  
newest oldest most voted
Notify of
Viktor
Guest
Viktor

in Deutschland gibts kein Kaffeehaus richtiges Kaffeehaus!

Christine J.
Guest
Christine J.

Liebe Redaktion, auch wir Deutschen bekommen mittlerweile einen Kaffeeeee mit so einer dicken Crema hin, daß man garantiert keine Blümchen mehr durchsieht! Wir schaffen das!